Basel - Kultur

Artikel vom 04.09.2006

Basel - Kultur

Die Neuen zeigen sich

Spielzeit-Eröffnungsfest auf dem Theaterplatz am Wochenende vom 8. bis 10. September 2006

Von Redaktion



Noch fehlt der rote Teppich, damit der neue Theaterdirektor Georges Delnon und seine Equipe das Basler Publikum zur ersten Spielzeit der neuen «Aera» gebührend empfangen kann. Denn zuerst gibts hier vor dem Eingang des Theaters das Eröffnungsfest.


Wo lernt man sich am besten kennen? An einem Fest! Das neue Leitungsteam des Theater Basel unter Georges Delnon lädt deshalb die Bevölkerung zu einem Fest auf dem Theaterplatz ein, bevor mit sieben Premieren im September die neue Theatersaison 2006/2007 beginnt. Der Eintritt zum Fest ist gratis.

Mehr...

Artikel vom 06.06.2006

Basel - Kultur

Keller wird Beyeler-Direktor

Die grösste Kunstmesse der Welt, die Art Basel, muss einen neuen Direktor finden…

Von Redaktion



Der Bluttkopf ist seit Jahren schon das «Markenzeichen» des stets aufgestellten jugendlichen Sämi Keller, Direktor der Art, Direktor in spe der Fondation Beyeler in Riehen bei Basel. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2006



RIEHEN BEI BASEL. fb.- Der Stiftungsrat der Fondation Beyeler unter der Leitung von Ernst Beyeler hat Samuel Keller, Direktor der Art Basel, zum künftigen Direktor der Fondation Beyeler gewählt. Er wird im Frühjahr 2008 die Direktion der Fondation in Riehen bei Basel übernehmen und dem derzeitigen Direktor Christoph Vitali in dieser Aufgabe nachfolgen, wie die Messe Schweiz, Unternehmerin der Art Basel, am Dienstag, 6. Juni 2006, mitteilte.

Mehr...

Artikel vom 09.05.2006

Basel - Kultur

Mit Gruss getrost: Glück auf!

Das neue Leitungs-Team des Theaters Basel

Von Reinhardt Stumm



Kühl, sachlich, klug: Georges Delnon. Fotos: staatstheater-mainz.de © 2006

«Spielplanabsichten» für die Spielzeit 2006/2007 erklärten die neuen Leiter des Thaters Basel in ihrer Pressekonferenz vom Montag, 8. April 2006. Mit Bewegungen darf also gerechnet werden. Muss gerechnet werden. Wie sie aussehen, wird der ausstehende endgültige Grossratsbeschluss über die Subventionen entscheiden. Mehr...

Artikel vom 31.03.2006

Basel - Kultur

Holbein kehrt zurück

Die Basler Werke des grössten Künstlers der Rheinstadt bis zum 2. Juli 2006 zu Gast im Kunstmuseum und begleitet von zahlreichen Veranstaltungen

Von Redaktion



«Solothurner Madonna» (1522), einst vermutlich in der Martinskirche in Basel, heute im Kunstmuseum Solothurn. Foto: Walter und Spehr, Basel @ 2006



Hans Holbein der Jüngere (1497/98–1543) hat die Stadt Basel wie kein anderer beeinflusst. Doch während er zu Lebzeiten nahezu allgegenwärtig war, begegnet man ihm heute nur noch selten. Dies soll sich ändern, sagen sich die Basler Museumsverantwortlichen und rufen zu einer Begegnung mit Holbein an der Sonderschau «HansHolbein d.J. – die Jahre in Basel 1515–1532» im Kunstmuseum, aber auch zur Teilnahme am vielfältigen Begleitprogramm ganz unterschiedlicher Institutionen auf (siehe Link mit Tips und Infos am Schluss).

Mehr...

Artikel vom 19.02.2006

Basel - Kultur

Mit Fotoreportage am Schluss

Basler Musik auf hohem Niveau

Das «Monstre-Trommelkonzert» 2006 ist musikalisch auf höchstem Niveau - über den Rahmen kann man streiten…

Von Jürg-Peter Lienhard



«Barbara»-Clique auf Baschis Narrenschiff vor der Rückseite der Basler Postkarten-Ansicht…



Das «Drummeli» ist vorab eine musikalische Darbietung; der Rahmen dazu nur der Puderzucker auf dem Gugelhopf. Der Jahrgang wird durch die musikalische Qualität bestimmt und nicht durch die Witze am Rand. Auch wenn diese gerne als Rosinen aus dem «Gebäck» gepickt werden. Der Jahrgang 2006 ist ein hervorragender!

Mehr...

Artikel vom 17.02.2006

Basel - Kultur

The Belly of Francesca

Die Nachfolgerin von Ulrike Jehle vom Architekturmuseum Basel verspricht gewissermassen eine «Kreuzung» zwischen Basel und Berlin

Von Reinhardt Stumm



Letztes Jahr war sie blond, wie eine Zeitung meldete. Ob blond oder brünett, Francesca Ferguson wird der Architektur-Stadt Basel zumindest ideenmässig einen neuen Anstrich geben…



Architektur im Ausbau begriffen: Das Architekturmuseum Basel darf sich fortan Schweizerisches Architekturmuseum nennen. Ab September wird es von Francesca Ferguson geleitet, die am Freitag, 17. Februar 2006, die Basler Presse begrüsste.

Mehr...

Artikel vom 30.01.2006

Basel - Allgemeines

Dawa-Langbein

Seltene Geburt bei den Massai-Giraffen im Basler Zolli

Von Redaktion



Nie wird es im Ursprungsland der hochgewachsenen Massai-Krieger so klirrend kalt, wie zurzeit (Ende Januar 2006) in Basel: Darum bleibt das Massai-Giraffenkind vorerst noch im warmen Stall, wo das Publikum es übrigens viel näher betrachten kann. Foto: Zoo Basel © 2006



Es hat schon seit Geburt lange Beine und grosse Augen: Das am 16. Januar 2006 geborene Giraffen-Mädchen Dawa. Es gehört zur seltenen Familie der Massai-Giraffen, und als Nachwuchs ist es eben darum eine grosse Freude.

Mehr...

Artikel vom 30.01.2006

Basel - Kultur

Morgenstreich-Stimmung an der Museumsnacht

Wieder ein Erlebnis und wieder ein Grossandrang und wieder ein erfolgreiches Bekenntnis zu den Basler Kulturschätzen

Von Redaktion



Grossandrang im Karikaturen und Cartoon-Museum.



Die sechste Museumsnacht in Basel, an der dreissig Museen und elf Gastinstitutionen teilnahmen. hat wieder eine grosse Anziehungskraft fürs Publikum ausgeübt. Die zahlreichen und über die ganze Stadt vertreuten Kulturstätten liessen dem Publikum mit abwechslungsreichen Programmpunkten die Qual der Wahl. Trotz klirrender Kälte war das Interesse wiederum sehr enorm. Bis eine Stunde vor Schluss zählten die Veranstalter über 81'000 Eintritte, was ungefähr 20'000 Besucherinnen und Besuchern entspricht. Die Zahlen lassen sich mit denen aus vergangenen Jahren vergleichen (2005: total 85'000 Museumsbesuche).

Mehr...

Artikel vom 28.01.2006

Basel - Kultur

Quel foule de gens…

Une ambiance animée à la «Nuit des musées» de Bâle

Von Redaktion



La fréquance du musée de caricatures et de cartoon était très impréssionante, car le nouveau bâtiment est aussi très attractive.



La sixième Nuit des Musées, à laquelle ont participé trente musées et onze institutions invitées, a été une nouvelle fois un véritable succès. Le choix était vaste vu la diversité des programmes proposés. Malgré le froid, l'intérêt des visiteurs aux portes des différents musées a été très grand. Une heure avant la fermetures des musées, on enregistrait plus de 81'000 entrées de musées, ce qui correspond à environ 20'000 visiteurs. Ces chiffres peuvent se mesurer à ceux de l'année dernière (2005: totale de 85'000 entrées de musées).

Mehr...

Artikel vom 29.12.2005

Basel - Kultur

«Drey Daag offe»…

…si isch duss: Die Fasnachtsplakette 2006 und auch das Motto

Von Redaktion



Über Geschmack lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten: Die Basler Fasnachts-Plakette 2006 verzichtet auf ein «aktuelles» Motiv und zeichnet sich gemäss Comité für «Deutungsoffenheit» aus…



BASEL. fc/jpl.- Das Fasnachts-Comité der Stadt Basel hat am Donnerstag, 28. Dezember 2005, die Fasnachtsplakette in ihren vier verschiedenen Varianten vorgestellt: Keine «Aktualität», sondern eine «Alti Dante», deren Kopfputz drei traditionelle Fasnachtsfiguren symbolisch für Pfeifer, Tambouren und Steckenlaternenträger zieren. Künstler der Plakette 2006 ist Andreas Daniel Vetsch.

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.