Basel - Kultur

Artikel vom 07.05.2005

BuchBasel 05

Foto-Rundgang

Impressionen von der Buchmesse in Basel

Von Jürg-Peter Lienhard



«Stilleben» im wahrsten Sinn des Wortes: Bücher machen keinen Lärm und lesen erst recht nicht…



BASEL.- Das war genau das Wetter, das sich die Messeveranstalter für die BuchBasel wünschen: April-Wetter (im Mai!), von wechselnd bis bewölkt. Dabei haben die Basler Gartenbäder schon geöffnet… Damit war für viele Leseratten ein Besuch der BuchBasel angesagt. Sehen Sie selbst (noch bis am Sonntag, 8. Mai 2005, 17 Uhr):

Mehr...

Artikel vom 06.05.2005

Bücher

Eröffnet: BuchBasel 2005

Büchermesse und Literaturfestival in der Messe Basel und in der Stadt vom 6. bis 8. Mai 2005

Von Redaktion





BASEL. mj.- Am Freitag, 6. Mai 2005, 10 Uhr begann in der Messehalle 3 im Sachbuchforum die erste Veranstaltung des 7. Internationalen Literaturfestival Basel von rund 180 Veranstaltungen in der Messehalle 3 und ab 19 Uhr in den Kulturbetrieben der Stadt Basel.

Mehr...

Artikel vom 25.03.2005

Basel- Kultur

Ein Rebell wird 80

Pierre Boulez zum Geburtstag am 26. März 2005: Er hat die Musikwelt des 20. Jahrhunderts neu aufgemischt, was wohl auch über das 21. Jahrhundert ausstrahlen wird…

Von Jürg-Peter Lienhard



Charmant, aufmerksam, gescheit und bescheiden: Pierre Boulez in privatem Rahmen. Alle Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2005



Die einen lassen sich einen Bart wachsen, die anderen tragen eine Arbeitermütze - das darf sich leisten, wer «ganz oben angekommen ist». Zum Beispiel Pierre Boulez, der nie in seinem achtzigjährigen Leben einen Hut getragen, sondern immer eine Mütze auf hatte, die er bequem in die Tasche verstecken kann, und sie damit nicht vergisst. So jedenfalls causierte der weltberühmte Dirigent und Komponist kürzlich im Basler Restaurant «zum Schlüssel» mit Freunden und Studenten.

Mehr...

Artikel vom 14.02.2005

Fasnacht

Ziemlich trocken

Der erste Cortège-Tag der Basler Fasnacht 2005 verlief bei sechs Grad und mit Sonnengeblinzel zwischendurch

Von Jürg-Peter Lienhard



Die Knochestampfer-Waggis voll in Äggschen



BASEL.- An der Basler Fasnacht spielt es keine Rolle, wie kalt es ist - nur regnen darf es nicht. Daran hat sich auch Petrus - der ein Basler sein muss - am ersten Cortège-Nachmittag am Montag, 14. Februar 2005, gehalten: Die Temperatur war mit sechs Grad doch eher angenehm dafür, dass die diesjährige Basler Fasnacht seit Urzeiten nicht mehr so früh im Jahr stattfindet.

Mehr...

Artikel vom 14.02.2005

Fasnacht

Ein «verzuckerter» Morgenstreich

Nicht nass, aber mit einem schneeigen Nieseln begannen der Basler «drei schönste Tage»

Von Jürg-Peter Lienhard



Verwischte oder verwackelte Bilder sind momentan bei der baz als «Kunst» hoch im Kurs… Wenn Sie aber weniger künstlerische, dafür bessere Bilder vom Morgenstreich 2005 sehen wollen - dann blättern Sie hier in unserem Bericht weiter. Alle Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2005



BASEL.- Zwischen zwei und drei Uhr vor dem Basler Morgenstreich 2005 nieselte ein dünner Schnee; die Autos in den Quartieren waren alle weiss. Punkt vier Uhr, als es aus den Gassen der Altstadt schallte: «Dr Morgeschtraich - vorwääärts maarsch!», war es jedoch wieder fast trocken, um dann gegen fünf Uhr dreissig erneut mit dem Nieselschnee anzufangen. Das Thermometer zeigte drei Grad, und immerhin hatte es kurz vor Mitternacht aufgehört zu stürmen, so dass die Kälte nicht durch alle Knochen fuhr. Seit mehr als einem Dutzend Jahren ist der Morgenstreich nicht mehr so früh im Jahr gewesen.

Mehr...

Artikel vom 07.02.2005

Fasnacht

Nasserelle ist Sujetrenner

Sujet-Vielfalt und -Einfalt gemäss Rädäbäng-Hitliste

Von Jürg-Peter Lienhard



Rädäbäng 2005 - Fasnachtsführer nur für Eingeweihte…



BASEL.- Dass es in der neuen Bahnhof-Passerelle yynesaicht ist natürlich ein gefundenes Sujet-Fressen für die Basler Fasnächtler. Das Sujet ist denn auch mit 26 Nennungen im Fasnachtsführer «Rädäbäng» der Spitzenreiter der Fasnacht 2005. Mehrheitlich sind denn aber eher lokale Themen besetzt - kaum internationale.

Mehr...

Artikel vom 07.02.2005

Fasnacht

Was gits Neys?

In einer Woche ist es so weit: Punkt vier Uhr in der Frühe beginnt in Basel der Morgeschtraich und damit die «drey scheenschte Dääg» im Bebbi-Jahr - das Fasnachts-Comité hat orientiert

Von Jürg-Peter Lienhard



Die Köpfe sind: Fasnachts-Manager und -Managerinnen - das Comité an der PK in der Fischerstube der Kunsthalle Basel. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2005



BASEL.- Es ist schon lange Tradition, dass das Basler Fasnachts-Comité am Montag vor der Fasnachts-Woche in der Kunsthalle die Medien zur Orientierung einlädt. Diesen Montag, 7. Februar 2005, wird es aber zum letzten Mal an diesem Ort sein, denn die Fischerstube vermochte kaum mehr alle Medien- und Behördenvertreter zu fassen. Viel Neues gabs nicht zu hören, aber einige Details betreffen die Route und den Subventions-Generator, und sind deshalb wichtig.

Mehr...

Artikel vom 30.01.2005

Fasnacht

Bericht und Musikurteil

Ein musikalisches Drummeli-Jubiläum

Kein Spektakel, dafür saubere Auftritte der Cliquen an der Premiere - ein Ohrenschmaus für Kenner! – Palmarès am Schluss dieses Artikels

Von Redaktion



Byhni frey firs Drummeli 2005 - Nummere 100!



-- Von Jürg-Peter Lienhard (Text) und Marcel Schaffner (kommentierte Begutachtung der Cliquen-Beiträge) --


BASEL.- Für einmal die gute Nachricht zuerst: Keine einzige Clique hat dieses Jahr von unserem musikalischen «Begutachter», dem Trommelhund der Ueli, Marcel Schaffner, einen «Balken» für ungenügenden Vortrag erhalten. Im Gegenteil: Die allermeisten Vorträge haben «super» bis «sehr gut» abgeschnitten! Damit dürfte der diesjähige Jahrgang des Drummeli wohl als einer der musikalischten in die hundertjährige Geschichte dieser Vorfasnachtsveranstaltung eingehen. Lesen Sie die Urteile des musikalischen Begutachters am Schluss dieses Artikels.

Mehr...

Artikel vom 28.01.2005

Fasnacht

Vorschau:

Musikkritik am Drummeli

Am Samstag, 29. Januar 2005, ist Premiere des traditionsreichen Monstre-Trommelkonzertes

Von Redaktion



«D'Drummelschuel» - der Nachwuchs ist ein wichtiger Aspekt des Drummeli: Er soll die Kinder und Jugendlichen animieren zum Erlernen dieses Basler «Volkssportes». Foto vom Drummeli 2004: J.-P. Lienhard, Basel © 2005



Wir vom webjournal.ch sind dabei: Der Ordonnanz-Trommler und Mitglied der Ueli-Trommelgruppe, Marcel Schaffner, und webjournal.ch-Editor Jürg-Peter Lienhard, werden von der Drummeli-Premiere berichten.

Mehr...

Artikel vom 29.12.2004

Fasnacht

Blaggedde 2005: Autsch…

TeleBasel enthüllte «Fehler» in der neuen Basler Fasnachtsplakette…

Von Jürg-Peter Lienhard



Wer findet die beiden «gravierenden Fehler» auf der neuen Basler Blaggedde?


BASEL.- Au weia…Kurt Walter und Martin Schoch: Dem Grafiker und seinem Ideenlieferanten - beide keine «echten» Basler - unterliefen laut TeleBasel ein folgenschwerer Gestaltungsfehler bei der Création der Basler Fasnachtsplakette 2005. Entweder fahren beide nie Drämmli, und schon gar nicht Combino, oder sie sind gerissene Witzbolde: Auf ihrem Blaggedde-Sujet sind die Türen des Combinos auf der falschen Seite…

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.