... und außerdem - Nachruf

Artikel vom 22.07.2016

Nécrologue

Chevalier et Officier de la Légion d’Honneur

Parti: Lukas (Luc) Hoffmann à l’age de 93 ans

Il était le fils du fondateur de Roche, Fritz Hoffmann-La Roche et co-fondateur du WWF, et il a fait des recherches importants dans la Camargue du Midi sur la vie de la nature

Von Jürg-Peter Lienhard



Luc Hoffmann dans la Camargue du Midi pendant une excursion scientifique.


Sans lui le WWF n’existait pas: Comme l’entreprise pharmaceutique F. Homman-La Roche S.A. à Bâle (Roche) vient de communiquer ce vendredi, 22 juillet, Lukas (Luc) Hoffmann, petit-fils du fondateur de l’entreprise Fritz Hoffmann-La Roche et de son épouse Adèle, est décédé à l’âge de 93 ans. Durant plus de 40 ans, de 1953 à 1996, Luc Hoffmann a été membre du conseil d’administration de Roche. Pour en savoir plus cliquez ici:

Mehr...

Artikel vom 17.01.2016

Nachruf

Max Gschwend, Ballenberg-Initiant hochbetagt gestorben

Genannt «Buurehuus-Gschwend» war er einer der ersten, der die ländliche Bau- und Wohnkultur erforschte - zumal im Sundgau

Von Jürg-Peter Lienhard



✝ Max Gschwend. foto@jplienhard.ch 2016


Der Initiant des Schweizerischen Freilichtmuseums Ballenberg ob Brienz starb am 29. Dezember nach kurzer Krankheit 99-jährig, wie seine Familie am Mittwoch, 13. Januar 2016, bekanntgab. Er begann seine Laufbahn als promovierter Geograf, war dann zunächst Gymnasiallehrer in Basel. Sein Interesse für Bauernhäuser, zumal anfänglich jene von Allschwil, trug ihm bei den Schülern und den Volkskundlern den Spitznamen «Buurehuus-Gschwend» ein. Für mehr hier klicken: Mehr...

Artikel vom 26.08.2013

Nachruf

Weltbürger Garry Davis hat die Welt verlassen

Er wohnte zeitweilig in Häsingen und Mülhausen und als sanfter, gewaltloser Mensch auch mal im Gefängnis, aber Albert Einstein, Abbé Pierre und Jean-Paul Sartre u.a. versicherten ihm ihre Sympathie

Von Jürg-Peter Lienhard




Zunächst wird der Weltbürgerpass von Garry Davis (oben mit Pelzmütze) vom Schweizer Grenzwächter kritisch begutachtet. Dann aber waltet der Beamte seines Amtes und verweist den Welbürger (unten ohne Mütze) vom Boden der Eidgenossenschaft. Archivfoto © foto@jplienhard.ch 2013


Er war ein absolut konsequenter Anarchist, selbstverständlich gewaltlos, und die Sanftheit in Person. In den siebziger Jahren führte er in Basel ein Büro und wohnte aber einige Jahre in Häsingen. Der ehemals amerikanische Bomberpilot des Zweiten Weltkrieges starb am 24. Juli 2013 91-jährig in South Burlington in Vermont (USA). Es war zwar lange Zeit still um ihn gewesen, doch als er im Juli 2013 in Moskau dem US-Geheimdienstler Edward Snowdon seinen Weltbügerpass überreichen wollte, kam er nochmals in die Schlagzeilen.

Mehr...





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.