Elsass - Kultur

Artikel vom 15.01.2007

Elsass - Kultur

Faire le clown…

…ça peut aussi s'apprendre à l'école du cirque à Mulhouse!

Von Pierre Dolivet



Même un clown doit apprendre un peu de l'artistique - mais ce n'est pas façile…


C'est en novembre 1991que Dominique VIGNAUD, éducateur spécialisé décide de créer l'école du cirque à Mulhouse. Au départ, « Les Ateliers de la Piste », c'est ainsi qu'ils se nomment, sont parrainés par un grand nom de l'art clownesque : Achille Zavatta.

Mehr...

Artikel vom 15.11.2006

Elsass - Kultur

Dramatischer Aufruf

Am Samstag, 18. November 2006, 15.30 Uhr, rufen besorgte elsässische Eltern und Eltern-Organisationen zu einer Demonstration in Strassburg gegen die Vernachlässigung der elsässischen Sprache auf

Von Jürg-Peter Lienhard



Das Gesetz Deixonne (1953) bedeutete zwar eine Abkehr von der restriktiven Sprachenpolitik in Frankreich, jedoch nicht gleichzeitig die Förderung der Regionalsprachen. Vielmehr wurde der Bevölkerung eingeredet, dass es «chic» sei, Französisch zu sprechen, wie es eine Karikatur von Tomi Ungerer illustriert. Elsässisch sei dagegen «bäuerlich» und habe keine Zukunft…


Das ist für uns Schweizer (noch) sehr schwer vorstellbar - dass uns unsere ureigene Sprache abhanden kommt, aufgesogen wird von einer Fremdsprache, und jeder Widerstand dagegen als lächerlich oder gar als «revisionistisch» abgetan wird. Den Elsässern ist dies geschehen, und sie tragen erst noch selbst die grösste Schuld daran! Immerhin sind sie sprachlich derart flexibel geworden, dass sie wohl demnächst auch keine Mühe haben werden, wenn sie auf Arabisch oder noch wahrscheinlicher, auf Türkisch umstellen müssen…

Mehr...

Artikel vom 08.11.2006

Elsass - Kultur

Auf zum 22. BD-Festival!

Wiederum geben sich am Wochenende vom 11./12. November 2006 die berühmtesten, die kultigsten und die genialsten Zeichner der «Bande Déssinnée» in Illzach bei Mülhausen ihr Stelldichein

Von Redaktion



Malik hat das Plakat von «Bédéciné 2006» nach einer Idee des Festival-Gründers und Präsidenten Raoul Cavin gezeichnet.


Das Festival «Bédéciné 2006» im Mülhauser Vorort Illzach ist tatsächlich bereits die 22. Ausgabe und immer noch gewissermassen ein «Geheimtip» in Frankreich, weil es derart prominente Zeichner und Illustratoren aus dem Bereich der Comics und der «animierten Bilder» anzulocken vermag. Tausende Fans warten stets ungeduldig, um sich ihre Lieblingsbücher von den rund hundert Autoren signieren zu lassen.

Mehr...

Artikel vom 03.09.2006

Elsass - Kultur

Übersetzung/Traduction: L'Affaire Büttner

L'ECOMUSEE DECAPITE

Traduction de l’article de Jürg-Peter Lienhard sur www.webjournal.ch du 31/08/2006 - Übersetzung aus dem Deutschen von «J.-P. Lienhards Lupe» vom 31.8.2006 auf webjournal.ch (Link zum Original am Schluss)

Von Redaktion



Le ricaneur Büttner avec la tête de son victime de génie supérieure Marc Grodwohl. Montage-photo: J.-P. Lienhard, Bâle © 2008


Les sales petits affaires de la politique alsacienne : l’échec du bioscope, c’est l’Ecomusée qui doit le payer !

Mehr...

Artikel vom 29.08.2006

Elsass - Kultur

Das war das «Jung‘ste Gericht»…

Meisterkoch Emile Jung von der Strassburger Dreisterne-Edelbeiz «Au Crocodile» hat am Sonntag, 27. August 2006, im Ecomusée d‘Alsace nicht nur gekocht, sondern auch Äpfel von einem der 240 Apfelbäume gepflückt

Von Jürg-Peter Lienhard



Wer aus Gutem Besseres macht, bei dem muss man sich nicht schämen, einzukehren: Emile Jung in der Ecomusée-Degusationsküche. Allfe Fotos: J.-P. Lienhard, Basel @ 2006


Zwei Geheimnisse hat Maître Emile Jung dem Publikum aus seiner berühmten Küche verraten: Erstens, wie man die Sekunden sekundengenau zählt, und zweitens, dass Gemüse in einer Gänsefett-Bouillon statt aus dem gewöhnlichen Salzwasser beser, nein himmlisch schmeckt!

Mehr...

Artikel vom 06.07.2006

Elsass - Kultur

Ecomusée-Song zum Downloaden

Cookie Dingler und seine Strassburger Freunde singen fürs notleidende elsässische Freilichtmuseum von Ungersheim

Von Redaktion



Die bislang diskret gestaltete Internet-Startseite des Ecomusée d'Alsace (links unten) muss gegenwärtig der ausgeflippten Werbung für den hinterlistig-hintersinnigen Song «Trop Bête - soïdumm» Platz machen.



Zwei Euro kostet der Download des Cookie-Dingler-Benefizsongs auf der Internetseite des Ecomusée d'Alsace. Das französische Fernsehen «France 2» meldete am Mittwoch, 5. Juli 2006, dass die französische National-Elf, sollte sie Weltmeister werden, den Song an den Siegesfeiern fürs Ecomusée singen wird.

Mehr...

Artikel vom 26.06.2006

Elsass - Kultur

Trop Bête - Soïdumm!

Ein Benefiz-Song mit Cookie Dingler für das notleidende Ecomusée d‘Alsace

Von Jürg-Peter Lienhard



Pas bête - die Autoren von «Trop Bête!» v.l.n.r: Eric Sembach, Cookie Dingler, Thierry Sembach im Brunnen (leer) des Waschhauses im Ecomusée d'Alsace an der Disc-Taufe des Songs. Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2006



UNGERSHEIM BEI MULHOUSE (ELSASS).- So toll, so fetzig, so hintersinnig frech und so deutlich gemünzt - auf jeden Fall aber sehr, sehr sympathisch: Während die elsässischen Politiker-Funktionäre nicht zur Kenntnis nehmen wollen, welch Wirtschafts- und Kultur-Katalysator das Ecomusée d‘Alsace ist, rüsten jetzt die Strassburger Künstler zum Verteidigungskampf mit der schärfsten Waffe überhaupt - mit der Waffe der Satire! Cookie Dingler, der Mitte der achtziger Jahre ganz Frankreich mit dem berühmten Ohrwurm «Femme libérée» verzückte, singt jetzt fürs Ecomusée d‘Alsace «Trop Bête!» (zu dumm, um wahr zu sein).

Mehr...

Artikel vom 25.06.2006

Elsass - Kultur

Fête de l'eau à Wattwiller

Edition 2006: Parcours d‘art moderne consacré aux eaux jusqu‘au 27 juin 2006

Von Pierre Dolivet



L'Eglise romane du 13ème ciècle à Wattwiller ou les eaux sont le sujet d'une expo. Photos: Pierre Dolivet, Mulhouse @ 2006



WATTWILLER (ELSASS).- Wattwiller est un village de 1500 habitants rattaché à la commune des communes de Cernay. L'église qui domine fièrement la petite bourgade située au pied du Molkenrain compte parmi les cinq plus anciennes églises connues en Haute-Alsace. Son plan actuel est tributaire de l'édifice roman construit au XIIIème siècle.

Mehr...

Artikel vom 16.06.2006

Elsass - Kultur

102 Jahre Pottasche im Kalibecken

Am Sonntag, 18. Juni 2006, von 10 bis 18 Uhr, wird im elsässischen Freilichtmuseum Ecomusée d'Alsace in der Kali-Mine «Rodolphe II» ein farbenprächtiges Fest der Körperschaften der Grubenveteranen abgehalten

Von Jürg-Peter Lienhard



Die Nachfahren der aus Polen ins Elsass geholten Bergbau-Fachleute haben ihre polnischen Traditionen bis heute wachgehalten und zeigen ihre Volksbräuche, jeweils an der Saison-Eröffnung des vom Ecomusée d'Alsace betriebenen Minen-Museum «Rodolphe II». Foto Ecomusée d'Alsace, Ungersheim © 2004



UNGERSHEIM BEI MULHOUSE (ELSASS).- Die Geschichte der Entdeckung des immensen Kali-Vorkommens im Elsass ist die Geschichte eines richtig geträumten Traumes, den das Gutsfräulein Amalie Zürcher vor über hundert Jahren in ihrem Bett träumte: Dass unter ihrem Bett auf ihrem Gut ein Schatz schlummere. Es war die Zeit des «Petroleums».

Mehr...

Artikel vom 31.05.2006

Elsass - Kultur

Der vergessene Pfingstumzug

Am Ringsten gehts an Pfingsten ins Ecommusée d‘Alsace - dem tollen Dorf im nahen Elsass: Mit Kind und Kegel zu neuen, günstigen Eintrittspreisen und zum «Pfingstpfitterie»-Umzug vom Sonntag und Montag, 4./5. Juni 2006

Von Jürg-Peter Lienhard



Der Pfingstumzug war für habliche Bauern Gelegenheit, ihren Reichtum zu zeigen - nämlich ihre Pferdestärken (noch ohne Motorhaube): Hier erfrischen die Reiter des Pfingstumzuges im Ecomusée d'Alsace ihre Tiere im Mäander-Quartier bei dem aus Hüningen stammenden und hier wiederaufgebauten Rheinfischerhaus. Fotos: Ecomusée d'Alsace, Ungersheim © 2006



Das Pferd, Symbol der Kraft und des Reichtums (des Besitzers), spielte im alemannischen Volksbrauch eine grosse Rolle. Im Ecomusée d‘Alsace kann man einen traditionellen Pfingstumzug zum letzten Christenfest des Winterhalbjahres erleben - mit vielen Pferden und eigenartigen Figuren, jeweils an Pfingstsonntag, 4. Juni und Pfingstmontag, 5. Juni 2006, nachmittags.

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.