... und außerdem - Am Radio/Fernsehen/Internet

Artikel vom 27.02.2007

Am Radio/Fernsehen

Gummi-Beethoven

Beethovens Neunte ist so kultig, dass sie der norwegische Künstler Leif Inge nun digital zu einer 24 Stunden dauernden Gummi-Version gestreckt hat - ein durchaus hörenswertes Ergebnis, zumal man damit gut einschlafen kann…

Von Jürg-Peter Lienhard



Ludwig van Beethovens Büste per Photoshop etwas um die 24 Zentimeter in die Breite gezogen, damit sie zum Thema der auf 24 Stunden per Software in die Länge gezogenen Neunten passt…


Was aberwitzigen Künstlern den lieben langen Tag so alles einfällt, bliebe völlig im Dunkeln, wenn es nicht Internet gäbe: Zum Beispiel das Gummi-Projekt des norwegischen Künstlers Leif Inge, der mit einer genialen Software eine unglaubliche 24-Stunden-Klangsuppe aus Beethovens Neunter ins Netz stellte.

Mehr...

Artikel vom 05.08.2006

Am Radio/Fernsehen

Grosse kleine Modellbahnwelt

In der Hamburger Speichertadt entsteht die grösste Modelleisenbahnanlage der Welt

Von Redaktion



Der Hamburger Hauptbahnhof im Modell an dessen Ausstellungsort in der historischen Speicherstadt. Fotos: Miniatur-Wunderland, Hamburg © 2006



Das Sendegefäss «Volldampf» auf telebasel zeigt ab Montag, 7. August 2006, 17.05 Uhr, in täglicher Wiederholung «Das Miniatureisenbahn-Wunderland Hamburg»

Mehr...

Artikel vom 08.07.2006

Am Radio und Fersehen

«Anggebliemli» mit «Volldampf»

Das Eisenbahnmagazin «Volldampf» strahlt am Montag, 3. Juli 2006, ab 17.05 Uhr, seine zweite Sendung aus, die dem ältsten Basler Tram gewidmet ist

Von Redaktion



Das grasgrüne Basler Drämmli in den Bündner Alpen von Landquart: Frisch gewaschen, neu gestrichen, neu geboren… Fotos: Tam-Club Basel © 2006



Seit nunmehr 111 Jahren sind sie nicht mehr aus dem Basler Stadtbild wegzudenken, die grünen «Drämmli» der Basler Verkehrs Betriebe (BVB).

Mehr...

Artikel vom 19.04.2006

Am Radio/Fernsehen

Mit «Volldampf» über die Mattscheibe

Erstes regelmässiges Eisenbahn-TV-Magazin der Schweiz

Von Redaktion



Die Startseite von www.volldampf.tv und dem Link zur ersten Sendung über das «Chanderli», die bereits jetzt angesehen werden kann («Windows Media Player» erforderlich - Download-Link am Schluss dieses Artikels). Bild: Screenshot der «Volldampf»-Homepage.



BASEL/KANDERN. st.- Am Montag, 8. Mai 2006, um 17.05 Uhr startet auf dem Nordwestschweizer Fernsehsender «TeleBasel» mit der Sendung «Volldampf» das erste regelmässige Eisenbahn-TV-Magazin der Schweiz. Jeden Monat berichtet das «Volldampf»-Team während rund sechs Minuten über Aktuelles, Informatives und Spannendes aus der Welt der Eisenbahn.

Mehr...

Artikel vom 16.03.2006

Am Radio/Fernsehen

Hubacherei am Radio

«Persönlich», die Talk-Sendung von Radio DRS I, live aus dem «Café Spitz» am Sonntag, 19. März 2006, mit Christine Hubacher (Moderation), Helmut Hubacher (Publizist) und «Quereinsteiger-Wirt» Roby Gamma (pensionierter Swisscom-Marketing-Chef)

Von Jürg-Peter Lienhard



Der Rentner und seine Bücher: «Geborener Sozialdemokrat» (H. über H.) am 15. April 1926 in Bern, Arbeitet als Publizist. Kolumnist der «Basler Zeitung», «Schweizer Illustrierten» und im «Eisenbahner», für letztere Publikation als Fachmann, denn er machte eine Lehre als Stationsbeamter bei den SBB.



Alle berühmten Hubachers kommen aus Bern, auch wenn einer davon in Basel lebt, aber «in Bern oben» schon öfters im «Tatort Bundeshaus» ermittelte: Helmut Hubacher, alt Nationalrat, alt Präsident der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz, alt Chefredaktor der «Basler AZ» selig und Verfasser von Polit-«Krimis», mit Titeln wie obgenannter und «Aktenzeichen CH» oder wie sein jüngster «Wohlfahrt oder Talfahrt», ist einer der beiden Gäste von Christine Hubacher in der kultigen Talk-Sendung «Persönlich». Der andere Gast, eine nicht minder schillernde Figur, nur weniger «politisch», ist der ehemalige Marketingchef von Swisscom/Telekom/PTT, Roby Gamma aus Luzern; ein «Unruheständler», der seit seiner Pension am Rigi ins Wirtefach gewechselt hat.

Mehr...

Artikel vom 10.03.2006

Am Radio - Ferrnsehen

Graues Haar: «Graues Gold»

In «Drei Länder - ein Thema» vom Sonntag, 12. März 2006 (13-14 Uhr) gibts Tips für «Gruftis mit Speuz»…

Von Redaktion



Logos der Radiostationen der monatlichen Dreiländersendung.



BASEL. srg/mf.- Was tun nach dem offiziellen Ende eines Arbeitslebens? Droht mit der Rente die Langeweile? Viele Ruheständler sind hochmotiviert, wollen ihre Erfahrungen weitergeben und ihr Wissen anderen zur Verfügung stellen. Darüber diskutieren am Radio Leute aus dem Dreiländereck.

Mehr...

Artikel vom 09.02.2006

Am Radio/Fernsehen

Drei Länder - Ein Thema

Homöopathie im Dreyeckland

Wem nützt sie, wer beansprucht sie? - Dreiländersendung am Sonntag, 12. Februar, 13.10-14.00, DRS 1

Von Redaktion



Dreiländer-Radio, «Drei Länder - ein Thema»: France Bleu Alsace, das Regional-Gefäss Elsass von Radio France, Südwestfunk «Contra» und Regional-Journal Basel von Radio DRS I - jeden Monat ein grenzüberschreitend interessierendes Thema für die Bewohner der Regio des Dreyecklandes. Mit Hörer-Mitsprache!



Ganzheitliches Heilen mit Hilfe der Natur - der Streit, ob Homöopathie eine heilende Wirkung hat, ist so alt wie die Lehre selbst. Tatsächlich gibt es eine grosse Zahl von Hilfesuchenden, die sich homöopathisch behandeln lassen. Dabei sind die Voraussetzungen am Oberrhein ganz unterschiedlich.

Mehr...

Artikel vom 06.02.2006

Am Radio/Fernsehen

Fasnacht «Persönlich»

Die Volkskunde-Professorin und der Glaibasler Ruech am Radio im Gespräch zum Thema Schnitzelbangg und Basler Fasnacht

Von Redaktion



Alles zur Basler Fasnacht und alles zu «Schorsch uuss em Hafebeggi 2» in Buchform von Christine Burckhardt-Seebass (Angaben am Schluss dieses Artikels): beide ins «Persönlich» Eingeladene sind zwischen Buchdeckeln verewigt.



In der Talk-Sendung «Persönlich» von Schweizer Radio DRS 1 treffen sich am Sonntag, 12. Februar 2006, Christine Burckhardt-Seebass, emeritierte Professorin fürs Volkskunde, und «Schorsch vom Haafebeggi 2», alias Heini Klauser, Schnitzelbänkler. Gastgeberin Christine Hubacher begrüsst die beiden live im Café Spitz in Basel um 10 Uhr (aufgezeichnete Wiederholung um 22 Uhr).

Mehr...

Artikel vom 12.11.2005

Am Radio/Fernsehen

Jetzt spricht Bischof Koch

Der Chef von Pfarrer Szabo wurde in der Samstags-Rundschau von Radio DRS in die Zange genommen - Wiederholung am Samstag, 12. November 2005, 18.30 Uhr auf Radio DRS II oder auf dem Internet

Von Redaktion



Bischof Kurt Koch.



SOLOTHURN.- Zum ersten Mal hat der Bischof des Bistums Basel, Kurt Koch, öffentlich Stellung zum Konflikt mit dem Röschenzer Pfarrer Franz Szabo genommen: In der Samstags-Rundschau von Radio DRS vom Samstag, 12. November 2005, erklärte er, nicht die «Kritik an sich», sondern «die Art und Weise», wie sie vom freigestellten Seelsorger geäussert worden war, sei ausschlaggebend für den Entzug der «missio» gewesen.

Mehr...

Artikel vom 05.11.2005

Ab Montag, 7. November 2005, 14 Uhr

Pflichttermin am Radio

Kriminalhörspiel nach dem Roman von Hansjörg Schneider - 7. bis 28. November 2005, jeweils montags, 14 bis 15 Uhr auf Radio DRS 1

Von Reinhardt Stumm



Wer ist der Kommissar, wer der Verbrecher? Herrenrunde im Radio-Studio Zürich bei den Aufnahmen zum Schneider-Krimi «Hunkeler macht Sachen». Die Stimmen und ihre Gesichter am Schluss dieser Vorab-Renzension.



Eine Basler Novembergeschichte ab Montag, 7. November 2005, um zwei Uhr nachmittags für eine Stunde auf Radio DRS 1, und dann noch drei weitere Stunden an den drei Montagen danach (für die, die nicht zuhören konnten, gibt es hinterher auch noch ein Hörbuch davon): «Hunkeler macht Sachen» von Hansjörg Schneider.

Mehr...

1 2 3





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.
Sac A Main Louis Vuitton Pas Cher louboutin outlet louboutin uk longchamp sac Louboutin Uk nike pas cher