Im Fokus der Autoren - Mit Stumm unterwegs

Artikel vom 22.01.2007

Mit Stumm unterwegs

Oskar Niemeyer - eine Begegnung

Die neuste Ausstellung in Onorio Mansuttis «Brasilea»-Kunstbau im Basler Rheinhafen Kleinhüningen ist dem Entwerfer der brasilianischen Hauptstadt gewidmet

Von Reinhardt Stumm



Während andere seiner Gilde mit Beton Städte und Stadtbild verhunzen, schuf Niemeyer mit dem jüngsten Material der Bau- und Wohnkultur Skulpturen und Dome. Foto der Foto von Onorio Mansuttis «Niemeyer-Panorama»: J.-P. Lienhard, Basel © 2007


Bauen hat Zukunft. Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer, geboren 1907, feierte kürzlich seinen hundertsten Geburtstag. Onorio Mansuttis Stiftung Brasilea feiert den Architekten und den Menschen Niemeyer in einer Austellung, die bis zum 15. März 2007 dauert.

Mehr...

Artikel vom 08.06.2006

Mit Stumm unterwegs

Eine Geschichte als Türöffner

«Die Zauberflöte» gehörte schon zu unserer Kindermusik, die wir respektlos mitsummten oder mitbrummten, wenn nicht gar pfiffen…

Von Reinhardt Stumm



Schön böse, die schöne Böse: Silvia Staubli als «Königin der Nacht». Fotos: Charlotte Fischer © 2006

Einen unterhaltsamen Ausflug in die phantastische Welt der menschlichen Seele verspricht die Goetheanumbühne dem Betrachter des «drittgrössten Rätselwerks unserer Kultur» (Peter von Matt). Man kann «Die Zauberflöte» aber auch einfach nur gern haben!

Mehr...

Artikel vom 27.05.2006

Mit Stumm unterwegs

Move for Life

Ein neues Kapitel im Auftragsbuch des Unternehmens Littmann Kulturprojekte

Von Reinhardt Stumm



Robert Rauschenberg: «Ozone».

Sechs Lastwagen transportieren nicht nur Güter, sondern sind mobile Kunstwerke. Die Seitenwände der Auflieger sind nicht mit Werbeflächen, sondern mit gedruckten Bildern von veschiedenen Künstlern versehen: «Move for Life» nennt sich diese «mobile Kunst-Intervention», die der Kunstmanager Klaus Littmann im Vorfeld der Kunstmesse «Art 37 Basel» (14. bis 18. Juni 2006) gegen «Armut, Aids, Gewalt, Rassismus und Umweltzerstörung» auf Europas Strassen schickt.

Mehr...

Artikel vom 05.04.2006

Mit Stumm unterwegs

Was ist denn der Mensch?

Eine eigene Inszenierung von Platons «Gastmahl» brachte die Goetheanum-Bühne im Schreinereisaal zur Premiere und ein wortgewaltiger Abend mit wundervoll wortgewaltigen Schauspielern

Von Reinhardt Stumm



Wer sich eine Ahnung von Rhetorik aneignen will, MUSS Platon lesen - wer wissen will, was hohe Kunst des Sprechens heisst, MUSS ins Goetheanum zum Zuhören gehen! Bild: Torsten Blanke als Alkibiades, Athener Feldherr und Politiker. (Alle Fotos: Goetheanum Basel @ 2006, Legenden: jpl)


Zu behaupten, dass aufmerksames Zuhören in den Stand versetzte, zu begreifen, welche Eros-Konzepte (um es modern auszudrücken) Platon im «Gastmahl» (Symposion), in diesem Wettstreit in Lobreden auf Eros, einander gegenüberstellt, wäre (zumindest für mich) reinste Vermessenheit. Ich kann es nicht.

Mehr...

Artikel vom 18.03.2006

Mit Stumm unterwegs

Mozart klein und fein

«Die Entführung» im «Neuen Theater am Bahnhof» in Dornach - überraschender Höhepunkt der Saison und triftiger Tip für Opern-Liebhaber

Von Reinhardt Stumm



Probenaufnahmen und Ensemblemitglieder «Entführung aus dem Serail».



Fünf Jahre Neues Theater am Bahnhof in Dornach – und ein kleiner Seitenhieb in der Inszenierung der «Entführung aus dem Serail»: Der eingeschmuggelte falsche Baumeister Belmonte wird mitten in der Aufführung gefragt, was er vorn auf der Bühne mit der Messlatte macht. «Fünf neue Blocks müssen hier hin!»

Mehr...

Artikel vom 23.02.2006

Mit Stumm unterwegs

Saint-Louis macht Basel was vor

An prominentester Stelle plant St-Louis ein «Café littéraire» - nach Pariser Vorbild ein Haus für kulturelle Aktivitäten für Literatur, Musik, Kunst und künstlerische Begegnungen

Von Reinhardt Stumm



Zunächst sollte «Maison David» abgerissen werden, weil es die freie Sicht auf den neuen Rathausplatz versperrte, doch der Besitzer wollte nicht verkaufen. Aber schliesslich, als es die Stadt gleichwohl erwerben konnte, ist es sicher vor dem Abriss, denn es wird das künftige «Café littéraire» beherbergen und wird erst noch das Stadtbild aufwerten. Alle Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2006



ST-LOUIS (ELSASS).- St-Louis hat 21'000 Einwohner. St-Louis hat ein verblüffend städtisches Gepräge. «Ein Dorf war es einmal», lächelte Député-Maire Jean Ueberschlag bei unserem Gespräch. Gesprächsanlass war «Maison David» - das künftige «Café littéraire».

Mehr...

Artikel vom 15.02.2006

Mit Stumm unterwegs

Einfach quer durch – z.B. Brasilien

Photo-Ausstellungs-Eröffnung bei Onorio Mansuttis «Brasilea» im Rheinhafen Basel

Von Reinhardt Stumm



Foto Otto Weisser, Brasilea Basel © 2006



BASEL.- 14 Fotografen - 4 Damen, 10 Herren - zeigen «ihr» Brasilien. Es müsste nicht Basel sein, wenn das Publikum nicht sachverständig wäre. Die Vernissage am Westquai 39 (Mansuttis Brasilea) versammelte die Kenner.

Mehr...

Artikel vom 23.11.2005

Mit Stumm unterwegs

Alles sauber unter Glas

Noch von Donnerstag, 24. bis Samstag, 26. November 2005, sind die Werke des Eisenplastikers Jakob Engler und des Malers Konrad Hofer im alten Reservoir von Allschwil in ungewöhnlicher Umgebung zu sehen

Von Reinhardt Stumm



Jakob Englers Eisenskulpturen und Konrad Hofers Bilder inmitten von Spargelkraut, Farnen und, und, und…Fotos: Werner Beetschen, Beetschen Studios
AG für audiovisuelle Medien, Binningen @ 2005




ALLSCHWIL (BL).- Die grosse Gefahr ist ja immer, dass aus Klasse Kitsch wird. Es gibt in Allschwil, auf dem Weg nach Schönenbuch, einen nach und nach eingeschlafenen und schliesslich stillgelegten Gartenbaubetrieb, eine Reihe grosser, moderner, mit allen technischen Errungenschaften ausgestatteter Gewächshäuser (automatische Lüftungs- und Schattierungsanlagen, automatisch gesteuerte Heizung), die schrecklich aussehen, wenn sie ungebraucht sind und leer stehen. Weshalb das so ist, weiss ich nicht. Was aber macht man nun damit?

Mehr...

Artikel vom 16.11.2005

Mit Stumm unterwegs

Schwarzweisskultur

Ein Tip für Theater-Touristen - garantiert zufriedenstellend: «Cyrano» im Städtebundtheater in der letzten Spielzeit von Hans J. Ammann

Von Reinhardt Stumm



Cyranos Riecher ist nicht bei Carlo Lorenzini entliehen, sondern leiglich als eine phantasievolle Andeutung ins Gesicht von Julian Grünthal gepflanzt: Cyrano mit Mirjam Zbinden (Roxanne), Christian Intorp (Le Bret/Guiche). Foto: Patrick Pfeiffer, Konstanz © 2005



Der «Cyrano» nach Edmond Rostands romantischer Komödie in einer Fassung von Sybille Fabian für das Theater Biel-Solothurn bot die Gelegenheit, sich mal wieder um dieses Hintertreppentheater zu kümmern – so wird es jedenfalls von der Kritik behandelt.

Mehr...

Artikel vom 21.10.2005

Mit Stumm unterwegs

Nur einmal im Burghof

King Arthur oder The British Worthy, eine dramatische Oper in fünf Akten von Henry Purcell, nach einem Text von John Dryden, wird an diesem Samstag und nur dieses eine Mal, im Lörracher Burghof aufgeführt

Von Reinhardt Stumm



Fotos: Burghof Lörrach


Das Metier Oper! - ist mir nicht vertraut, ich kann mir nicht erlauben, Urteile abzugegeben. Aber eines weiss ich: Um Simone Kermes wieder singen zu hören, würde ich noch einmal so weit laufen. Es geht um Purcells «King Arthur» (die Uraufführung war 1691).

Mehr...

1 2 3 4 5 6


Anzeige:

Bachletten-Buchhandlung



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.