... und außerdem - Bücher

Artikel vom 23.05.2012

Bücher

Masse und Kultur Made in USA

Das Buch «Mainstream» von Frédéric Martel auf der Spur der US-amerikanischen Globalisierung

Von Ottokar Schnepf




Das Buch heisst Mainstream und ist 500 Seiten stark. Verfasst hat es der Soziologe und Medienforscher Frédéric Martel. Er befasst sich mit den Fragen: Wie funktioniert die Kultur der Massen und wer macht sie? Auf den ersten 100 Seiten erfahren wir Vieles über das US-amerikanische Kino, wie Blockbuster entstehen und was diese für globale Auswirkungen haben. Das dürfte vor allem die Kollegen vom Kino und der Filmkritik interessieren.

Mehr...

Artikel vom 20.03.2010

Basel - Kultur

Turi Honeggers neuer Roman «Bedrohliche Tage»

Der Zürcher Schriftsteller war am Sonntag, 21. März 2010, Gast im Basler Schmiedenhof der ABG und sprach über seine Zeit als Verdingbub und über sein neues Buch

Von Redaktion



Nicht nur die Tage waren während des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz bedrohlich, sondern auch gewisse Eidgenossen: Buchumschlag von Turi Honeggers neustem Buch «Bedrohliche Tage».


Arthur Honeggers neues Buch «Bedrohliche Tage» ist die Geschichte einer Arbeiterfamilie kurz vor dem Kriegsausbruch 1939. Es geht dem Autor, genannt «Turi», darum, darzustellen, dass jene Zeit nicht einfach eine Zeit war, in der man sozusagen aus einem ruhigen Lebensabschnitt in den Krieg, der sich ja innert anderthalb Jahren zum Zweiten Weltkrieg entwickelte, hineingeschoben worden wäre.



Der Autor wuchs als Verdingkind auf, und aus dieser Zeit erzählte er im Rahmen der Verdingkinder-Ausstellung im Historischen Museum Basel. Foto zVg

Mehr...

Artikel vom 29.11.2009

Bücher

Nach der Krise ist vor der Krise

Der Publizist Roger de Weck stellte in Basel im überfüllten Saal des Schmiedenhofs der Allgemeinen Bibliotheken (ABG) sein neues Buch vor

Von Redaktion



Der Publizist Roger de Weck (links) im Gespräch mit dem Journalisten Gerd Löhrer. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Der Titel des gerade mal 112 Seiten starken Büchleins lautet zwar lediglich «Nach der Krise», aber wenn man es liest und sich die Äusserungen von de Weck im Gespräch mit dem ehemaligen Vize-Chefredaktor der «Bilanz», Gerd Löhrer, vergegenwärtigt, dann könnte man sich gut vorstellen, dass die eigentliche «Krise» erst bevorsteht. Interessant waren an diesem Gespräch im Rahmen der GGG-Veranstaltung «Rückblende: Blick aufs vergangene Jahrhundert» auch die Voten des zumeist älteren Publikums, das überaus pointiert mitdiskutierte.

Mehr...

Artikel vom 11.11.2009

Bücher

Man beachte das NOTA BENE am Schluss!!!

Basler Fasnacht Multimedia

Zum Jubiläum 100 Jahre Fasnachts-Comité ein Weihnachtsgeschenk für die Fasnächtler und Liebhaber der Basler Fasnacht

Von Redaktion



Die Medien-Kassette mit Buch, Audio-CD und Video-DVD (und ere Hampfle Räppli derzue) - Fasnacht total und global. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Eine «runde Sache» sei dieses Jubiläumswerk, sagte Comité-Obmann Felix Rudolf von Rohr an der Vernissage in der Offenen Kirche Elisabethen am Dienstag, 10. November 2009. Doch Roger Thiriet, der Moderator der «Sendung» korrigierte, dass nur die Audio-CD und die Video-DVD «rund» seien, aber die Kassette, worin die beiden runden Scheiben zusammen mit einer Hampfle Räppli und dem Buch «Basler Fasnacht - vorwärts, marsch!» verpackt sind, jedoch «viereckig» sei. Wie auch immer die wortklauberische Geometrie sein mag - die Jubiläumskassette ist tatsächlich eine runde Sache, ein perfektes Weihnachtsgeschenk für hiesige Aktive, Passive oder Übersee-Heimwehbasler.

Mehr...

Artikel vom 17.01.2007

Bücher

Das Salz der Welt

Ein Fotoband mit Erlebnissen auf uralten Wegen

Von Redaktion



Verdunstungs-Methode à la arthesische Brunnen: Saline, Maras, Peru.


Die Berichterstattung zur Eröffnung des Salzladens in Schweizerhalle vom 2. November 2006 auf webjournal.ch hat Wellen bis in den hohen Norden geschlagen: Der begnadete Fotograf und Reisejournalist Fred Lange sandte uns seine Informationen zu seinem tollen Bildband über das Salz der Welt, den wir unseren Lesern selbstverständlich gerne präsentieren.

Mehr...

Artikel vom 27.10.2006

Bücher

Zu Entdeckungen ermuntern

Den Staub fortwehen, der sich auf einem Autor gesammelt hat: Karl Philipp Moritz und die Selbstaufklärung

Von Aurel Schmidt



«Ueber die bildende Nachahmung des Schönen» (K.P. Moritz): Analysis of Beauty Plate I, Kupferstich von William Hogarth, 1753


Karl Philipp Moritz lebte von 1756 bis 1793, war Zeitgenosse von Goethe und Schiller und mit ihnen einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller. Bekannt ist er kaum, höchstens in Fachkreisen. Trotzdem lohnt es sich, ihn wieder aus dem Regal zu holen.

Mehr...

Artikel vom 13.08.2006

Bücher

«Die Säuferin»

Das neue Buch von René Schweizer

Von Redaktion



Mit seinen Nonsense-Briefen berühmt geworden, mit seinem Theaterstück «Die Säuferin» seelische Abgründe ausgelotet: René Schweizer bei einer Lesung im Nachrichtenmagazin «10 vor 10» des Schweizer Fernsehens.



mj.- Der Theaterschauspieler und Schriftsteller René Schweizer, Autor zahlreicher Bücher und berühmt geworden durch das «Schweizer Buch» aus genialen Nonsens-Briefen, widmet sich in «Die Säuferin» einem der größten aktuellen Probleme unserer Gesellschaft.

Mehr...

Artikel vom 03.05.2006

Bücher

Das Gedächtnis der Schweiz

Die Schweizerische Landesbibliothek stellt sich an der BuchBasel vor und lädt zur Begegnung mit der Krimi-Autorin Patricia Highsmith nach Bern

Von Redaktion



Patricia Highsmith las am 29. November 1982 in der Basler Buchhandlung Jäggi (Bild). Die weltberühmte Krimi- und Literatur-Autorin vermachte der Schweizerischen Landesbibliothek ihren Nachlass an Dokumenten und Briefen, die jetzt in einer Sonder-Ausstellung in Bern zu sehen sind. Foto: Kurt Wyss, Basel © 2006 mit freundlicher Genehmigung der baz



-- Von Yasmine Scheidegger, SLB --

Wo ist eigentlich das Gedächtnis der eidgenössischen Nation? Wer sammelt das geistige Kapital der Schweiz, all die Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, die literarischen Nachlässe, Plakate und fotografische Dokumente? Wie sind sie zugänglich? Werden sie für die Nachwelt aufbewahrt? Seit 1895 sind diese Fragen geregelt. Per Gesetz wurde damals die Schweizerische Landesbibliothek (SLB) – die Nationalbibliothek der Schweiz – ins Leben gerufen.

Mehr...

Artikel vom 06.04.2006

Rubrikbergreifendes - Bücher

Dreyeckland als «Bio Valley»

Publikation zum Jubiläum 10 Jahre Zentralverein «Bio Valley»

Von Redaktion



Titelbild der Jubiläums-Broschüre. Die Texte der Broschüre können Sie mit dem Link am Schluss dieses Beitrages vom Server webjournal.ch herunterladen, oder mithilfe unseres für Sie als Dienstleistung von webjournal.ch erstellten PDF-Druckjobs selber als doppelseitige Broschüre im A5-Format herstellen.


Die neue Broschüre zählt Errungenschaften von Forschung und Unternehmen am Oberrhein auf und verrät, was hinter den neudeutschen Begriffen wie beispielsweise «Life Scienses» steckt – nämlich ganz altbekannte Tätigkeiten…

Mehr...

Artikel vom 23.03.2006

Bücher

Handbuch für Mythische Orte

Demnächst erscheint die leicht überarbetete Neuauflage von Edith Schweizer-Völker im Christoph-Merian-Verlag, Basel

Von Redaktion



Buchhülle «Mythische Orte am Oberrhein». Foto: CM-Verlag



Unzählige Geschichten, Sagen und Legenden ranken sich um Klöster, Wallfahrtsorte, Ermitagen oder Quellheiligtümer unserer Region, die seit Jahrhunderten von den Menschen auf der Suche nach innerer Einkehr aufgesucht werden und gerade heute wieder von grosser Anziehungskraft sind.

Mehr...

1 2


Anzeige:

Bachletten-Buchhandlung



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.