Basel - Allgemeines

Artikel vom 31.10.2007

Basel - Allgemeines

Auch Elefanten feiern Geburtstag

Eine Torte mit 55 «Rüebli-Kerzlein» für eine berühmte Elefanten-Dame am Donnerstag, 1. November 2007, um 13 Uhr, im Basler Zolli

Von Redaktion



55 «Rüebli» auf der Torte von Ruaha. Rüebli sind gesund und wirken gegen Runzeln, die aber bei Ruaha angeboren sind… Foto der Geburtstagskuh: J.-P. Lienhard, Basel © 2007


Ausflugstipp für unsere Nachbarn, die am freien Feiertag Allerheiligen nach Basel zur Herbstmesse, zum Einkaufen und zum traditionellen Zoo-Besuch reisen (mit dem öffentlichen Verkehrsmittel, selbstverständlich, denn in fast ganz Basel sind Plätze und Strassen wegen der «Mäss» gesperrt): Die Elfantenkuh Ruaha darf eine elefantöse Geburtstagsgtorte verspeisen - ein Fotosujet erster Güte!

Mehr...

Artikel vom 23.10.2007

Basel - Allgemeines

EXKLUSIV

Hausangestellte wie Haustiere ausgesetzt

Kuwaitische Oelscheichs haben zwei ihrer Bediensteten in der Schweiz «entsorgt», um deren Lohn zu «sparen»…

Von Jürg-Peter Lienhard



Die skrupellos von Ihrer Herrschaft «entsorgte» Hausangstellte Siti (25) mit dem Basler Ehepaar Kasmi und Hans Schwarz in Basel, wo sie bis zur Heimkehr nach Indonesien vorläufig Unterschlumpf gefunden hat. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2007


Man kennt es von verantwortunglsosen Haustierbesitzern. Neu ist jetzt, dass man das so auch mit Hausangestellten machen kann: Aussetzen, «entsorgen», um Lohn für die Bediensteten während den Ferien zu sparen. Kuwaitische Oelscheichs haben den Trick des «Human littering» jetzt erstmals in der Schweiz angewendet…

Mehr...

Artikel vom 04.10.2007

Basel - Allgemeines

Mit Einführung von Markus Wilhelm

Pilze in der Speisekammer

Pilz-Ausstellung im Botanischen Garten der Uni Basel am Sonntag, 7. Oktober 2007, von 10 bis 18 Uhr

Von Redaktion



Ein Naturprodukt mit «Nebeneffekt»: Ohne Bewegen im Wald, kein Pilz auf dem Teller… Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2007


Die Pilz-Ausstellung 2007 widmet sich populär dem Thema «Wildpilze - Zuchtpilze». Weshalb ist es gar nicht so einfach, Pilze zu züchten? Unter den knapp 150 Speisepilzen der schätzungsweise 200‘000 bekannten Pilzarten, sind fast alle Waldpilze. Fachleute des Vereins für Pilzkunde Basel und des Vereins Botanischer Garten beim Spalentor geben an einer Ausstellung mit mehreren hundert frisch gesammelten Pilzen, in einem Praktikumsraum mit Mikrospkop, mit Vorträgen im Hörsaal und mit Degustationen im Festzelt «Lamällestübli» Auskunft zu allen Fragen rund ums Pilzeln.

Mehr...

Artikel vom 28.09.2007

Basel - Allgemeines

AKTUALISIERT: Heute auch in «Schweiz aktuell» am Fernsehen!

Pilze, eine «unheilbare» Leidenschaft

Die Aktion «Gsünder Basel» veranstaltet Exkursionen mit dem Pilzkontrolleur Peter Kaupp - mit Fotostrecke und TV-Hinweis am Schluss

Von Jürg-Peter Lienhard



Stille Schönheit auf dem Waldboden (nicht essbar…): Ohne Wald keine Pilze - ohne Pilze kein Wald. Alle Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2007


Dass Pilze sammeln eine Leidenschaft ist, ist bekannt. Dass aber eine Exkursion mit dem Basler Pilzkontrolleur Peter Kaupp das Schweizer Fernsehen, die grösste aller Basler Zeitungen sowie das webjournal.ch an diesem kalten, total verregneten Donnerstagmorgen, 27. September 2007, in den Chrischona-Wald zu locken vermochte, zeigt erst recht, dass die Pilzsammel-Leidenschaft und die Beliebtheit der Pilzgerichte breite Schichten der Bevölkerung anspricht. Aber es ist bei den einen auch der «Kick» des «Heimtückischen» und bei den anderen der Aufenthalt in der Natur, im Wald.

Mehr...

Artikel vom 26.09.2007

Basel - Allgemeines

Mit Fotostrecke am Schluss

Was heisst Eisi und Eruba?

Wie poetisch der Basler Zolli seine Löwenbuschis taufte

Von Redaktion



Sie sind immer noch Säuglinge, obwohl ihnen schon die Milchzähne gewachsen sind: Die beiden Löwenbuschis im Zoo Basel. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2007


Die zwei am 11. Juni 2007 im Basler Zolli geborenen jungen Löwen heissen Eisi und Eruba. In der Sprache der San Buschleute in Namibia bedeuten die Namen «Grashalm» und «vor Sonnenaufgang». Dank einem Beschluss der EAZA (European Association of Zoos and Aquaria), wachsen die Aussichten, dass die Beiden in der europäischen Zoopulation zur Erhaltungszucht beitragen werden.

Mehr...

Artikel vom 20.09.2007

Basel - Allgemeines

«Mir göhn in d‘Schwümm!»

Essbare Pilze sind gesünder: Wie das Kantonale Laboratorium Basel-Stadt und der Verein «Gsünder Basel» tödlichen Irrtümern vorbeugen will…

Von Redaktion



«Schwiegermuttertauglich»: Der Knollenblätterpilz ist der giftigste Pilz unserer Region. Ein einziges falsch erkanntes Exemplar kann bereits tödliche Folgen haben, allein eine Lebertransplantation könnte helfen… Apropos «Schwiegermutter»: Das prominenteste Opfer einer Knollenblätterpilz-Vergiftung war Papst Clemens VII… (1478–1534)


gd.- «Mir göhn in d‘Schwümm»: Wollten Sie nicht schon lange einmal die Grundlagen der Pilzkunde, vermittelt von einem vertrauenswürdigen Fachmann, kennenlernen? Dazu haben Sie jetzt Gelegenheit, denn das Kantonale Laboratium Basel-Stadt organisiert in Zusammenarbeit mit dem Verein «Gsünder Basel» eine Pilz-Exkursion «in d‘Schwümm» im Bettinger Wald.

Mehr...

Artikel vom 04.09.2007

Basel - Allgemeines

«Lebensrettung» nach Löwenart

Schon wieder Unfall bei den Wildhunden

Von Redaktion



Der «Tarnanzug» nützte dem übermütig gewordenen Jung-Wildhund im Wassergraben leidlich wenig - die Löwen bissen instinktmässig zu wie schon mal in diesem Frühjahr. Foto: Zoo Basel © 2007


BASEL. zoo.- Ein Elektrozaun sollte im Basler Zoo die quirligen Jung-Wildhunde vor den Folgen von übermütigem, lebensgefährlichem Schabernack bewahren - doch genützt hat's nichts: Zum zweiten Mal seit dem 14. März dieses Jahres, ereignete sich am Dienstag, 4. September 2007, ein tödlicher Unfall, weil wieder einer der Jungspunts in den Wassergraben des benachbarten Löwengeheges fiel.

Mehr...

Artikel vom 25.07.2007

Basel - Allgemeines

Im Fallschirm in den Rhein

Das offizielle Programm der Bundesfeier 2007 am Dienstag, 31. Juli, zwischen Wettstein-, Mittlerer- und Johanniter-Brücke sowie dem Marktplatz mit Feuerwerken «in Stereo»…

Von Redaktion



Bundesfeier nach Schweizer Art: Das Kreuz ist national, das Bier international…


Die Basler Version des schweizerischen Nationalfeiertages 1. August, wird dieses Jahr wiederum und traditionsgemäss am Vorabend, am Dienstag, 31. Juli 2007, am Rhein im Rahmen eines grossen Stadtfestes abgehalten. Als eindrucksvoller Höhepunkt steht erneut ein imposantes Feuerwerk über dem Rhein auf dem Programm. Weitere Glanzpunkte des Festprogramms sind eine Fallschirmsprung-Darbietung über dem Rhein, zahlreiche Live-Konzerte und ein stimmungsvolles Sternenleuchten.

Mehr...

Artikel vom 23.07.2007

Basel - Allgemeines

Fotostrecke in Zusammenarbeit mit «Les Dernières Nouvelles d'Alsace»

Riesenglück im Unglück!

3. AKTUALISIERUNG AM 24.7.2007, 17.49 h - Der Flugzeugabsturz über Basel wäre um ein Haar in eine Katastrophe gemündet, denn die Maschine war mit vier vollen Zusatztanks wie eine fliegende Brandbombe beladen

Von Jürg-Peter Lienhard



Der Unglückspilot Hans-Georg Schmid verabschiedet sich am Unglückstag und wenige Minuten vor seinem tödlichen Absturz von «Swiss»-Vize Paul Kurrus auf dem Euroairport Basel-Mulhouse. Foto: Matthieu Hoffstetter, Journal «Les Dernières Nouvelles d'Alsace», Strasbourg © 2007


3. AKTUALISIERUNG am 24. Juli 2007, 17.49 Uhr: Regierung äussert Mitgefühl für die Betroffenen des Flugzeugabsturzes und dankt der Krisenorganisation Basel-Stadt

Vielleicht ist der Weltrekord-Pilot Hans-Georg Schmid gar ein Held und hat am Montag, 23. Juli 2007, vor seinem unabwendbaren Tod im letzten Moment auf ein Flachdach zugesteuert? Vielleicht blieb ihm aber gar keine andere Wahl - auf jeden Fall hat nur er seine Tollkühnheit mit dem Leben bezahlt und nicht etwa die 19 Kinder, die sich auf dem Robinson-Spielplatz aufhielten, als nach dem Crash mit dem Hausdach ein Teil des Flugzeuges auf die Spielwiese fiel und explodierte. Und nicht einmal 100 Meter weiter, exakt in Flugrichtung, steht das Hochhaus des «Felix-Platter»-Spitals mit seinen rund 500 Insassen und mindestens nochmals doppelt so vielen Angestellten. Basel hatte ein Riesenglück, denn es war gerade an einer Riesenkatastrophe vorbeigeschrammt.



Statt Start zum Lindbergh-Gedenk-Atlantikflug Absturz über Basel gleich nach dem Start. Foto Hoffstetter, DNA, 2007


Mehr...

Artikel vom 19.07.2007

Basel - Allgemeines

Was ist denn da los?

Zum ersten Mal seit Jahren lud der Basler Zolli die Medienschaffenden der Region zu einem aussergewöhnlichen Abend-Presse-Apéro

Von Jürg-Peter Lienhard



Die Riesenteleskope der Fototgrafen auf dem Bild haben weder Marsmenschen noch den Mann im Mond im Visier - sondern etwas viel Spannenderes, Süsseres und Selteneres.


Und das mitten in der Ferienzeit, dieser schrecklich ereignislosen, dieser Alptraum der Redaktoren und oftmals fruchtbarste Zeit für saure Gurken: Der Basler Zolli hatte eine Übung vor, bei der er keine Garantie abgeben konnte, ob sie von Erfolg gekrönt sei. Doch es wurde eine Sensation! Wir machen es spannend? Ja, dann klicken sie auf weiter…

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.