Basel - Allgemeines

Artikel vom 18.09.2008

Basel - Allgemeines

Fliegende Festmahlzeit

Seltenes Ereignis: Im Zoo Basel fliegen die Termiten aus

Von Redaktion



Kein neues Tapetendesign, sondern das Resultat von abertausenden ausschwärmenden Termiten hat der Zoo-Fotograf vor die Linse bekommen.

Im Zoo Basel schwärmen derzeit die Termiten aus, ein Ereignis, das in der Zoowelt nur sehr selten vorkommt. Anfangs waren es abertausende, jetzt sind es noch ein paar hundert Termiten, die am Morgen eingesammelt und den Zolli-Tieren als Leckerbissen gereicht werden.

Mehr...

Artikel vom 01.09.2008

Basel - Allgemeines

Im Zolli ist Überleben Glücksache…

Viele Tiere gehören nicht zu den «ordentlichen Mietern», zumal wenn sie Flügel haben…

Von Redaktion



Grüne Beine wie ein Frosch: Die Grünfüssigen Teichhuhnküken sind oft eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan der Wollaffen. Foto: Zoo Basel © 2008


Unter Grünfüssigen Teichhuhnküken im Zoo Basel ist es ein Privileg, erwachsen zu werden. Auch in der noch laufenden Fortpflanzungssaison haben es nur einige wenige geschafft. Im üppigen Grün zwischen den Gehegen gelten oftmals andere Gesetze als in den Anlagen der Zollitiere. Tierarten, welche die Pflanzrabatten im Zolli freiwillig als ihr Zuause wählen, sind der Konkurrenz aus den eigenen Reihen und verschiedensten Fressfeinden ausgesetzt. Es kommt zu einer Auslese, beinahe wie in der Natur.

Mehr...

Artikel vom 01.08.2008

Basel - Allgemeines

Grandioses Feuerwerk

Die 1.-August-Feierlichkeiten 2008 in Basel lockten bei heissem und schönstem Wetter ernorm viel Volk an die beiden Rheinufer

Von Redaktion



So lange die Raketen höher als die Wettsteinbrücke stiegen, hatte man auch ausserhalb der «Arena» eine gute SIcht auf das Feuerwerk. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2008


Das Feuerwerk um 23.15 Uhr dauerte doch bis kurz vor zwölf Uhr Mitternacht und war schlichtweg prächtig! Die «Arena» zwischen Mittlerer und Johanniter-Brücker war gerammelt voll. Die Polizei schätzte, dass sich rund 120‘000 Personen einfanden.



Mal was ganz Neues in Sachen Pyrotechnik: Schmetterlinge am Himmel über Basel - und je nach Standort waren es gar (blau-gesternte) Herzen… Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2008

Mehr...

Artikel vom 24.07.2008

Basel - Allgemeines

Nachwuchsrekord…

Der Storch brachte viele Storchenkinder in den Basler Zolli - so viele wie seit 50 Jahren nicht mehr, als er ausgestorben schien

Von Redaktion



Wieder heimisch in der Region Oberrhein: Meister Adebar, hier im Elsass. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2008


Man glaubt es nicht, und doch: Der Basler Zolli glaubt noch, das heisst, glaubt wieder, an den Storch! Vor 50 Jahren galt der Weisstorch in der Schweiz als ausgestorben: Am Donnerstag, 24. Juli 2008, meldet der Zolli, dass heuer beim Beringen in den Baumnestern des Zoo Basel «rekordverdächtige» 42 Storchenkinder vorgefunden wurden, was der Zolli als «eine kleine Sensation» bezeichnet.



Glück in den Storchen-Nestern: Jungstörche zurzeit in Rekord-Anzahl im Basler Zolli. Foto: Zoo Basel © 2008

Mehr...

Artikel vom 09.07.2008

Basel - Allgemeines

Was tun gegen das Leerfischen der Meere?

Der Basler Zoo hat in Zusammenarbeit mit dem WWF einen «Einkaufsratgeber Fische & Meeresfrüchte» herausgegeben

Von Redaktion



Endlich ohne schlechtes Gewissen Fisch essen: Titelblatt des vom Basler Zolli und dem WWF herausgegebenen «Einkaufsführer Fische & Meeresfrüchte» im praktischen Faltformat für «immer dabei beim Kommissionen machen»…


Sie wissen es, liebe Leserin und Leser, da sie zu den intelligenteren Teilen der Menschheit gehören, sonst würden Sie ja nicht webjournal.ch lesen: Der Wildfischbestand in den Weltmeeren reduziert sich in dramatischem Tempo, weil der Mensch nicht mal gegen sich selbst Rücksicht kennt!

Mehr...

Artikel vom 09.07.2008

Basel - Allgemeines

Was tun Affen gegen die Affenhitze?

Amüsanter Badespass bei den Javaneraffen im Basler Zolli

Von Redaktion



Hier die Antwort auf die Frage, was die Affen gegen die Affenhitze unternehmen…Foto: Zoo Basel © 2008


Lautes Geschrei begleitet den täglichen Badespass bei den Javaneraffen im Zoo Basel. Trotz brütender Hitze verfolgen Besucher gebannt die wilden Wasserspiele der flinken Kerle, die an Ausgelassenheit die ihrer menschlichen Verwandten weit übertreffen. Im feuchtfröhlichen Spektakel liegt aber durchaus ein tieferer Sinn: Als sogenannte Generalisten sind Javaneraffen darauf angewiesen, alle möglichen Nahrungsräume zu nutzen – auch das Meer.

Mehr...

Artikel vom 17.06.2008

Basel - Allgemeines

Seltene Giraffe im Basler Zoo tödlich verunglückt

War es Fahrlässigkeit, dass sich die Giraffenkuh Chakula selber strangulieren konnte?

Von Redaktion



So werden Futteräste im Giraffengehege aufgehängt. Bei dem vom Zoo Basel zur Verfügung gestellten Bild ist nicht mit Sicherheit erkenntlich, ob es sich um die strangulierte Chakula handelt.


BASEL. zoo.- Unbegreiflich fahrlässig - wie konnte das nur geschehen? Die dreijährige Giraffenkuh Chakula strangulierte sich selbst an einem herabhängenden Seil in ihrem Gehege und starb trotz sofortiger tierärztlicher Hilfe. Wie der Zoo Basel am Dienstag, 17. Juni 2008, mitteilte, handelt es sich beim tödlich verunfallten Tier überdies um die sehr selten gehaltenen Massai-Giraffen!

Mehr...

Artikel vom 05.06.2008

Basel - Allgemeines

Wenn Nashörner «Näseln»…

Es tut sich was auf der neuen Nashornanlage im Zoo Basel

Von Redaktion



Honny soit qui mal y pense: Die Arterhaltung geht schönerweise nicht ohne Nachwuchs. Bei den bedrohten indischen Panzernashörnern erst recht nicht! Foto: Zoo Basel © 2008


Eigentlich fand die Eröffnung der neuen Panzernashorn-Anlage im Zoo Basel schon vier Wochen zuvor statt, doch so «richtig» eingeweiht wurde sie erst am Mittwoch, 4. Juni 2008: Nashornbulle Jaffna (14) und Weibchen Ellora (26) paarten sich nach einem den ganzen Tag dauernden Anbahnungsritual. Jetzt hofft der Zolli auf Nachwuchs der seltenen Tierart.

Mehr...

Artikel vom 30.04.2008

Basel - Allgemeines

LSD-Erfinder gestorben

Albert Hofmann wurde 102 Jahre alt

Von Redaktion



Albert Hofmann. Foto: Stefan Pangritz, Wikipedia


Der Chemiker Albert Hofmann, der durch Zufall die halluzinogene Droge LSD entdeckt hat, ist am Dienstag, 29. April 2008, hochbetagt in seinem Heim in Burg (Leimental, Kanton Baselland) gestorben. Wie die Gemeinde am Mittwoch, 30. April 2008, mitteilte, ist der 1906 in Baden (Kanton Aargau) geborene Hofmann sanft entschlafen; er wurde 102 Jahre alt.

Mehr...

Artikel vom 22.04.2008

Basel - Allgemeines

Was Dikdik(t) denn da?

Nachwuchs bei den Mini-Antilopen im Zoo Basel

Von Redaktion



Hat Platz in einem Militärschuh: Das frischgeborene «Mini-Rüsseltier» Didik. Foto: Zoo Basel © 2008

Wie süss und wie faszinierend zugleich: Die kleinste Antilope Afrikas hat im Basler Zolli für Nachwuchs gesorgt. Das Dikdik-Böckchen ist mit seiner scheuen Mutter auf der Anlage der Rappenantilopen zu sehen. Bereits wächst dem Kleinen das für Dikdiks typische Mini-Rüsselchen.

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.