Basel - Allgemeines

Artikel vom 16.12.2009

Basel - Allgemeines

Bibliotheken bieten neu Profi-Recherchenhilfen im Internet

Exklusiv-Zugang zu Datenbanken in fünf AGB-Stadtfilialen auf dem neuen Wissensportal BibNetz

Von Redaktion



Wenn mal wieder in «Das Magazin» ein Klugscheisser-Autor aus mangelnder Phantasie in die medizinische Fachwörterkiste greift (Georg Dietz in Nr. 50: «Dystopie-Bande»), muss der zahlende Leser nicht mehr aussen vor bleiben: Nun hat er in den öffentlichen Bibliotheken gratis Zugriff u.a. in die Datenbank des Pschyremebel, dem Wörterbuch für Medizin.


Viele nützliche Datenbanken – wie das Archiv der grössten Schweizer Medien swissdox, Lexika zu Geschichte und Kultur oder das medizinische Nachschlagewerk Pschyrembel – sind ab sofort in den öffentlichen Bibliotheken der fünf grössten Deutschschweizer Städte auf dem Wissensportal BibNetz gratis zugänglich.

Mehr...

Artikel vom 19.11.2009

Basel - Allgemeines

Der Schneeleopard ist ein Tier!

Achtung, Herr Steve Jobs von Apple-Computer: das Bild des Zolli-Fotografen Thomas Jermann ist urheberrechtlich geschützt ©!

Von Redaktion



Müde liegt der Schneeleopard auf seinem Fels im Sautergarten des Basler Zollis und scheint nach etwas Schnee Ausschau zu halten. Foto Thomas Jermann, ZooBasel © 2009


So etwas Ödes wie ein Computer-Betriebssystem nach einer der schönsten und deshalb gefährdetsten Katzenarten zu benennen… Zollifotograf Thomas Jermann wäre gar nicht begeistert, seine tollen Fotos für Werbezwecke dem Computer-Monopolisten aus Cupertino zur kommerziellen Nutzung zur Verfügung zu stellen. Jedes der so erfolgreichen MacBooks, also Notebooks, verschlingt bei der Produktion rund 2000 Kilo Rohstoffe - vorab Rohöl, dann Gold, Kupfer, Aluminium und Zinn etc. Es ist klar, dass der «Fortschritt» der Technik den Lebensraum noch so vieler anderer Tierarten beeinträchtigt - das heisst schliesslich auch der Menschenart…

Mehr...

Artikel vom 15.11.2009

Basel - Allgemeines

Mit Fotos der drei französischen Denkmäler in Basel

Waffenstillstandsfeier im Kannenfeldpark

Das Gefallenendenkmal der drei Kriege von 1870-71, 1914-18 und 1939-1945 auf dem ehemaligen West-Gottesacker der Stadt Basel wurde aufgefrischt

Von Jürg-Peter Lienhard



Die schlichte Zeremonie der Kranzniederlegung vor dem gereinigten französischen Gefallenendenkmal im Kannenfeldpark (von links): Regierungsrat Wessels, Sénatrice-Maire Patricia Schillinger, Honorakonsul Gilbert Pfendler. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Jedes Jahr gibt es um den französischen Feiertag «Armistice 1918» (Waffenstillstand 1918) eine kleine Gedenkfeier, die von den in Basel ansässigen Franzosen - meist SNCF- oder Chemie-Mitarbeiter sowie des konsularischen Korps - am Gefallenendenkmal im Kannenfeldpark organisiert wird. Das bald einmal hundert Jahre alte «Monument aux morts» wurde um die Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts im damaligen West-Gottesacker der Stadt errichtet. Es ist das einzige Grabmal, das nach der Aufhebung des Friedhofes und dem Umbau zu einem Erholungs- und Familien-Park stehengeblieben ist.

Mehr...

Artikel vom 02.11.2009

Basel - Allgemeines

Mit Fotorundgang

Wenig festfreudiges Publikum

War es das schöne Herbstwetter, die verzettelten Festplätze zwischen Volta- und Vogesenplatz, die Herbstmesse, dass das abschliessende Nordtangentenfest vom Samstag, 31. Otkober 2009, so schlecht besucht war?

Von Redaktion



Es gibt auf der Volta-Nordtangente sogar ein Quartiertreff für Migranten aus dem Balkan mit dem Namen «Nordtangente»… Alle Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


André Frauchiger, der Medienverantwortliche des Tiefbauamtes Basel-Stadt konnte einem leid tun: Er hatte ein tolles Programm für das Einweihungsfest der Nordtangente zwischen dem Volta- und Vogesenplatz auf die Beine gestellt: Jazzbands und Kilbevergnügen hatten nur wenig Publikum aus den umliegenden Wohnbauten auf die Strassen und Plätze zu locken vermocht. Nach der 15 Jahre dauernden Lärmplage war kein dankbares Festgefühl auszumachen.




Es klafften einige Lücken in der Festbank-Bestuhlung auf dem Vogesenplatz, obwohl hier doch noch einiges Volk zusammenkam. Wohl auch wegen Gratis-Wienerli von Coop. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009

Mehr...

Artikel vom 26.10.2009

Basel - Allgemeines

Mit Festprogramm im Format PDF

Das Ende der Nordtangente naht

Mit einem kleinen Strassenfest am Wochenende vom 30./31. Oktober 2009 am Bahnhof St. Johann wird eine der letzten Baustellen der Nordtangente beendet und damit der neue Vogesenplatz offiziell eingeweiht

Von Jürg-Peter Lienhard



Vogesenplatz mit Tramhaltestelle und Coop-Center: Rundum gelungende Architektur. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Die Pressekonferenz, die der Medienverantwortliche des Tiefbauamtes, André Frauchiger, einberief, fand zwar auf dem neuen Vogesenplatz statt, doch nicht in der Kälte, sondern originellerweise in der geheizten «Dante Schuggi» bei Kaffee und Ohnekuchen. Der zu einem Restaurant-Tram umgebaute sagenhafte Motorwagen der alten Elferlinie bot einen optischen Gegensatz zu der modern gestalteten neuen Tramhaltestelle Vogesenplatz mit seinen (noch abgestellten) Fontänen. Doch was unter den Tramgeleisen, unter dem Platz und fürs Auge nicht mehr zu erkennen, verborgen ist, das ging ins beinahe unermessliche Geld, dauerte Jahrzehnte und gehört zu den teuersten Verkehrsbauten der Welt: die Basler Nordtangente.

Mehr...

Artikel vom 22.10.2009

Basel - Allgemeines

Basler Regierung in corpore an Cohn-Gala

Stehende Ovation für «The children of Huang Shi», der neusten Produktion von Arthur Cohn

Von Jürg-Peter Lienhard



Der Film berührte das Publikum, das sich bei Arthur Cohn mit anhaltend stehendem Applaus herzlich bedankte Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Dass der Basler Film-Produzent Arthur Cohn den Ruf seiner Heimatstadt in die Welt hinausträgt dankte der Basler Regierungsrat am Mittwoch, 21. Oktober 2009, mit vollzähligem Aufmarsch an der Gala-Vorführung seiner jüngsten Produktion «The Children of Huang Shi» im praktisch vollbesetzten Musical-Theater der Messe Schweiz. Aber auch Bundesrätin Doris Leuthard liess sich die Vorführung nicht entgehen, ebenso wie eine ganze Reihe prominenter Gäste sowie einer hochrangigen chinesischen Vertretung.



Cohn (links) neben Anne-Sophie Mutter mit Bundesrätin Doris Leuthard (Mitte) sowie dem chinesischen Geschäftsträger in Bern mit Gattin. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009

Mehr...

Artikel vom 20.10.2009

Basel - Allgemeines

Anders gelesen…

Ehrgeiz war Absturzursache

Der Flugunfallbericht über den Flugzeugabsturz am 23. Juli 2007 auf den Häuserblock an der Roggenburgstrasse in Basel erkennt Fehler des Piloten und der Aufsicht des Bundes

Von Redaktion



Mitnichten ein «Held»: Der ehrgeizige Absturzpilot Hans-Georg- Schmid und «Swiss»-Vize Paul Kurrus, der ihm eher das Fliegen verboten statt ihm die Hand geschüttelt hätte. Foto Matthieu Hoffstetter, St-Louis © 2009


Das Eigenbau-Flugzeug, das am 23. Juli 2007 in Basel auf das Dach eines Häuserblocks an der Roggenburgstrasse 9–15 stürzte, war überladen, wie aus dem am Dienstag, 20. Oktober 2009, veröffentlichten Bericht des Büros für Flugunfalluntersuchungen (BFU) hervorgeht. Der Pilot habe die Probleme aus Ehrgeiz unterschätzt. Aber auch die Aufsicht des Bundes sei ungenügend gewesen. (webjournal.ch berichtete damals über den Absturz exklusiv - siehe Link am Schluss)



Auch wenn die Schäden am Gebäude auf dem Bild mit Ausnahme der Brandspuren an der Fassade nicht wirklich sichtbar sind, der Wohnblock war während Monaten unbewohnbar. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009

Mehr...

Artikel vom 14.10.2009

Basel - Allgemeines

Das täglich grosse Fressen…

3 Michelin-Sterne für das Tierfutter im Zolli Basel - ein Blick auf den tierischen Speiseplan und Kürbis-Plausch bei den Dickhäutern

Von Jürg-Peter Lienhard



Das von den beiden Zolli-Frauen (links) wundervoll hergerichtete und äusserst kreativ gestaltete Apero-Büffet für die Journalisten ist aus demselben frischen Obst und Gemüse zubereitet, wie es für die Tiere bestimmt ist (hinten in den Plastikkörben). Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Für einmal waren nicht Tiere Gegenstand der Betrachtung am Zolli-Apero vom Mittwoch, 14. Oktober 2009, sondern deren Fressen. Und das geht ins Gewicht: 200 Tonnen Heu, 120 Wagenladungen Gras, 60 Tonnen Rüebli und ein paar hundert Kilogramm Kürbisse fressen die Tiere im Zolli im Jahr - nebst unzähligen weiteren Tonnen Früchte, Gemüse, Fleisch und Fisch. «La grande bouffe» (das grosse Fressen), lautete denn das Thema der Presseveranstaltung - frei nach dem Titel des Kult-Films von Marco Ferreri aus dem Jahr 1973.

Mehr...

Artikel vom 09.09.2009

Basel - Allgemeines

Sensationelle Geparden-Geburt

Betagte Gepardendame überrascht erneut mit dreifachem Nachwuchs - die quirligen «Silberlinge» sind jetzt im Basler Zolli zu sehen

Von Redaktion



Zum Anbeissen herzig: Die drei «Silberlinge» tollen wie Quecksilber durch die Etoscha-Anlage… Wer macht die noch schöneren Fotos als die vom Zolli-Fotografen Jermann? Foto Zoo Basel © 2009


Für die Zolli-Verantwortlichen ist es eine Sensation: Die inzwischen als betagt geltende Gepardin Msichana (10) hat im Zoo Basel kurz nach dem «Flüggewerden» ihres vorangegangenen Wurfs gleich ein weiteres Mal Junge geboren. Schon im Jahr 2007 hatte sie fünf gesunde Jungtiere zur Welt gebracht und aufgezogen. Diesmal sind es ein weibliches und zwei männliche Junge, die jetzt als silberflaumige Flitzer auf der Gepardenanlage beim Etoschahaus herumtollen.

Mehr...

Artikel vom 03.09.2009

Basel - Allgemeines

Grands singes, mère et enfant

Jörg Hess, observateur des groupes et familles des singes au Zoo de Bâle, vient de sortir la traduction en langue française de son livre en langue allemande

Von Redaktion



Les grands singes ont aussi de petits et ces petits sont aussi vif que les homonides… Foto Jörg Hess, Basel © 2009


Les grands singes fascinent, car ils font l’objet d’histoires, de films et de fictions de toutes sortes. Mais ils fascinent aussi, car ils sont très proches de l’homme et lui ressemblent. Le livre «Grands singes, mère et enfant» de Jörg Hess vient de paraître en français et décrit la relation entre mère et enfant chez les gorilles des plaines, les chimpanzés et les orang-outans. Le jardin zoologique de Bâle a présenté le livre traduit le jeudi, 3 septembre 2009, dans le cadre d’une conférence de presse dans la maison des grands singes.

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.