Basel - Allgemeines

Artikel vom 11.01.2010

Basel - Allgemeines

Tausende riefen wegen Verkehrssteuer an

Die Umstellung auf ein neues Computer-System bei der Baselbieter Motorfahrzeugkontrolle macht aus Tausenden von Autofahrern säumige Schuldner

Von Redaktion



Wenig, bis gar keinen kundendienstlichen Informationsgehalt: Gestylte Homepage der MFK Baselland.


«Oje», seufzt der Buchhaltungs-Mitarbeiter der Motofahrzeugkontrolle (MFK) in Füllinsdorf, «tausende Anrufe mussten wir im November und Dezember täglich bewältigen.» Der Grund: Abertausende von Motorfahrzeug-Besitzern haben die Rechnung für die Strassenverkehrssteuer 2010 schon im November erhalten, statt wie seit 40 Jahren, erst Anfang Steuerjahr. Viele rechneten wie bisher mit einer längeren Zahlungsfrist, doch die Rechnung muss gesetzlich bis am 1. Januar bezahlt sein, sonst folgt die Erinnerung schon Mitte Januar, gefolgt von Mahngebühren, und vielleicht darauf Busse und Einzug der Schilder.

Mehr...

Artikel vom 11.01.2010

Basel - Allgemeines

Archiv-Trouvaille

Schugger-Bobby

Schon vor 36 Jahren flüchteten Lodoner Bobbies in den wärmeren Süden nach Basel

Von Redaktion



In den kühleren Siebzigern trugen die Basler Schugger einen Bobby-Helm, dessen Ursprungsform tatsächlich der «Kopfbedeckung» der Londoner Polizei nachempfunden war. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2010


Der Winter hat Europa fest im Griff, zumal England seit 40 Jahren nicht mehr derart verschneit ist. Müssen darum Basler Schugger erneut damit rechnen, dass sich ihre Londoner Kollegen hier aufwärmen lassen müssen?

Mehr...

Artikel vom 10.01.2010

Basel - Allgemeines

Werbung mit der Fasnacht

Der Gag ist zwar sauglatt, aber ob es nun Sauglattismus ist oder Anbiederung oder ein sympathischer PR-Gag mit Niveau - wir sind etwas unschlüssig

Von Jürg-Peter Lienhard



Vielleicht hält das Ding hier Einzug ins Guiness-Book als Basels grösste Morgenstreich-Laterne. Es dominiert jedenfalls den Aeschenplatz und soll nachts erst noch beleuchtet werden - sofern die Verkehrspolizei ihre Bedenken wegen der Ablenkungs-Wirkung aufgibt… Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2010


Eine Berner Bank mit dem veyeletten Logo sponsert ein Werbedrämmli, das vordergründig Stimmung für ein Fasnachtsmuseum, hintergründig mit diesem aufwendig inszenierten PR-Gag vom Samstag, 9. Januar 2010, aber die neue Filiale ihrer «ausländischen» Sparkasse in Basel sanft auf dem Fasnachtsteppich der einheimischen Kundschaft landen lassen will: Die Basler sollen sich auf ihr «Fasnachts-Gen» testen lassen, wozu ein mit Fasnachtsfiguren bemaltes Drämmli an gewissen Samstagen bis zum dritten Bummelsunndig auf dem BVB-Netz verkehrt und seine Passagiere einsteigen lässt, damit sie sich mithilfe einer «hundertjährigen» Gen-Analysemaschine dem «alles entscheidenden Test» unterziehen.

Mehr...

Artikel vom 23.12.2009

Basel - Allgemeines

• Mit Begründungs-Antwort von Jörg Vitelli

Allschwil muss Bus-Entscheid selbst verantworten

Die Speckgürtel-Gemeinde am westlichen Rand der Stadt spart ständig Steuern, weshalb sie für Zukunftsprojekte kein Geld hat

Von Redaktion



Der Bus 48 im Neuallschwiler Gewerbegebiet Hegenheimermattweg gehörte eigentlich ins Museum: Allschwil brauchte eine zeitgemässere Verkehrspolitik, die eben etwas mehr als 1.50 Steuerfranken kostet…


Von einem «Schildbürgerstreich der Linken und Grünen», von Partnerschaf(f)t - «der Partner schafft» - ist die Rede in den Leserbriefen der Basler Zeitungen, von «Knüppel zwischen die Beine» bei den Bemühungen um die Erschliessung der Agglo mit öffentlichem Verkehr. Doch das kontraproduktiv anmutende «Nein» der Basler Grünen und Linken ist im Gegenteil ein Ja zum öffentlichen Verkehr: Ein Nein gegen kleinmütige Pflästerlipolitik einer reichen Gemeinde anstelle einer zukunftgerichteten Verkehrspolitik mit wesentlichen Investitionen in das Tramnetz.

Mehr...

Artikel vom 22.12.2009

Basel - Allgemeines

Winterkälte im Zolli

Die Eiseskälte der Vorweihnachtstage 2009 hatte überraschend geringen Einfluss auf die Tiere

Von Redaktion



Die Gepardenjungen aus dem letzten Wurf sind inzwischen zu richtigen Halbstarken herangewachsen. Ihnen macht Schnee und Eis in ihrem Gehege nichts aus, denn sie haben «Spikes» an den Pfoten und eine geheizte «Garage». Foto Thomas Jermann, Zoo Basel © 2009


Während der blutte Mensch sich von Kopf bis Fuss dick einhüllen muss, wenn das Thermometer vom Strandbadbereich gegen die Nullgradgrenze und darunter sinkt, ertragen viele Tiere aus dem warmen Afrika tiefe Temperaturen problemlos - oder die Tierpfleger sorgen vor: Vögel hüllen sich in Flauschfederkleider, Säugetiere in Winterfelle. Reptilien und andere wechselwarme Zoo-Bewohner sind auf klimatisierte Räume oder Wärmestrahler angewiesen.

Mehr...

Artikel vom 17.12.2009

Basel - Allgemeines

Auf Spirale folgt Sägezahn

Bau 1, der neue Büroturm von Roche, wird mit 175 Meter der höchste der Schweiz, bietet 1800 Arbeitsplätze und ist architektonisch ein überzeugendes Projekt, wie die Pressekonferenz vom Donnerstag, 17. Dezember 2009, zeigte

Von Jürg-Peter Lienhard



Roche darf mit gutem Grund auf positive Aufnahme des Hochhausprojektes rechnen, und die Mitarbeiter dürfen sich auf die luxuriösesten, einzigartigsten und visionärsten Hochhaus-Arbeitsplätze freuen: Blick von der Dalben-Rheinpromenade Richtung Roche Solitude. Foto Herzog & De Meuron, Basel © 2009


Gleich vorweg: Das geplante neue Hauptgebäude von Roche überzeugt im Konzept und von der Ästhetik. Ein Glück, dass die zuerst evaluierte «Spirale» nicht zur Ausführung kommt: Das definitive Projekt von Herzog & De Meuron, das von weitem einem schneeweissen Sägezahn oder einer Bergsilhouette gleicht, wird für die über 1800 Mitarbeiter höchst angenehme Arbeitsplätze bieten, denn die architektonischen Überlegungen gehen in erster Linie vom Menschen aus, wie es kaum ein derartiges Business-Gebäude auf der Welt tut. Und: Das 550 Millionen Franken teure Projekt ist ein Beweis für die Standorttreue des Basler Konzerns.

Mehr...

Artikel vom 16.12.2009

Basel - Allgemeines

Bibliotheken bieten neu Profi-Recherchenhilfen im Internet

Exklusiv-Zugang zu Datenbanken in fünf AGB-Stadtfilialen auf dem neuen Wissensportal BibNetz

Von Redaktion



Wenn mal wieder in «Das Magazin» ein Klugscheisser-Autor aus mangelnder Phantasie in die medizinische Fachwörterkiste greift (Georg Dietz in Nr. 50: «Dystopie-Bande»), muss der zahlende Leser nicht mehr aussen vor bleiben: Nun hat er in den öffentlichen Bibliotheken gratis Zugriff u.a. in die Datenbank des Pschyremebel, dem Wörterbuch für Medizin.


Viele nützliche Datenbanken – wie das Archiv der grössten Schweizer Medien swissdox, Lexika zu Geschichte und Kultur oder das medizinische Nachschlagewerk Pschyrembel – sind ab sofort in den öffentlichen Bibliotheken der fünf grössten Deutschschweizer Städte auf dem Wissensportal BibNetz gratis zugänglich.

Mehr...

Artikel vom 19.11.2009

Basel - Allgemeines

Der Schneeleopard ist ein Tier!

Achtung, Herr Steve Jobs von Apple-Computer: das Bild des Zolli-Fotografen Thomas Jermann ist urheberrechtlich geschützt ©!

Von Redaktion



Müde liegt der Schneeleopard auf seinem Fels im Sautergarten des Basler Zollis und scheint nach etwas Schnee Ausschau zu halten. Foto Thomas Jermann, ZooBasel © 2009


So etwas Ödes wie ein Computer-Betriebssystem nach einer der schönsten und deshalb gefährdetsten Katzenarten zu benennen… Zollifotograf Thomas Jermann wäre gar nicht begeistert, seine tollen Fotos für Werbezwecke dem Computer-Monopolisten aus Cupertino zur kommerziellen Nutzung zur Verfügung zu stellen. Jedes der so erfolgreichen MacBooks, also Notebooks, verschlingt bei der Produktion rund 2000 Kilo Rohstoffe - vorab Rohöl, dann Gold, Kupfer, Aluminium und Zinn etc. Es ist klar, dass der «Fortschritt» der Technik den Lebensraum noch so vieler anderer Tierarten beeinträchtigt - das heisst schliesslich auch der Menschenart…

Mehr...

Artikel vom 15.11.2009

Basel - Allgemeines

Mit Fotos der drei französischen Denkmäler in Basel

Waffenstillstandsfeier im Kannenfeldpark

Das Gefallenendenkmal der drei Kriege von 1870-71, 1914-18 und 1939-1945 auf dem ehemaligen West-Gottesacker der Stadt Basel wurde aufgefrischt

Von Jürg-Peter Lienhard



Die schlichte Zeremonie der Kranzniederlegung vor dem gereinigten französischen Gefallenendenkmal im Kannenfeldpark (von links): Regierungsrat Wessels, Sénatrice-Maire Patricia Schillinger, Honorakonsul Gilbert Pfendler. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


Jedes Jahr gibt es um den französischen Feiertag «Armistice 1918» (Waffenstillstand 1918) eine kleine Gedenkfeier, die von den in Basel ansässigen Franzosen - meist SNCF- oder Chemie-Mitarbeiter sowie des konsularischen Korps - am Gefallenendenkmal im Kannenfeldpark organisiert wird. Das bald einmal hundert Jahre alte «Monument aux morts» wurde um die Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts im damaligen West-Gottesacker der Stadt errichtet. Es ist das einzige Grabmal, das nach der Aufhebung des Friedhofes und dem Umbau zu einem Erholungs- und Familien-Park stehengeblieben ist.

Mehr...

Artikel vom 02.11.2009

Basel - Allgemeines

Mit Fotorundgang

Wenig festfreudiges Publikum

War es das schöne Herbstwetter, die verzettelten Festplätze zwischen Volta- und Vogesenplatz, die Herbstmesse, dass das abschliessende Nordtangentenfest vom Samstag, 31. Otkober 2009, so schlecht besucht war?

Von Redaktion



Es gibt auf der Volta-Nordtangente sogar ein Quartiertreff für Migranten aus dem Balkan mit dem Namen «Nordtangente»… Alle Fotos: J.-P. Lienhard, Basel © 2009


André Frauchiger, der Medienverantwortliche des Tiefbauamtes Basel-Stadt konnte einem leid tun: Er hatte ein tolles Programm für das Einweihungsfest der Nordtangente zwischen dem Volta- und Vogesenplatz auf die Beine gestellt: Jazzbands und Kilbevergnügen hatten nur wenig Publikum aus den umliegenden Wohnbauten auf die Strassen und Plätze zu locken vermocht. Nach der 15 Jahre dauernden Lärmplage war kein dankbares Festgefühl auszumachen.




Es klafften einige Lücken in der Festbank-Bestuhlung auf dem Vogesenplatz, obwohl hier doch noch einiges Volk zusammenkam. Wohl auch wegen Gratis-Wienerli von Coop. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2009

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.