Basel - Allgemeines

Artikel vom 10.02.2010

Basel - Allgemeines

Geburt im Schnee

Dreifach-Nachwuchs bei den Rappenantilopen im Basler Zolli

Von Redaktion



Die Tierpfleger haben rasch gehandelt und eine wärmende Schicht Stroh für die gebärende Rappenantilopen-Mutter und ihr Neugeborenes ins Aussengehege gelegt. Dass die Geburt bei eisiger Kälte geschah, zeugt von einer bemerkenswerten Anpassungsfähigkeit der Tropentiere…


Eine Schneegeburt sorgte am 12. Januar im Zoo Basel für Aufregung. Rappenantilope Chili (4) liess sich nicht mehr in den Stall locken und gebar bei eisigen Temperaturen auf der Aussenanlage. Bei den beiden Jungen vom 29. Dezember verlief die Geburt wie üblich im Haus. Am traditionellen Monats-Presseapero des Zolli vom Mittwoch, 10. Februar 2010, waren die Jungtiere erstmals in der Öffentlichkeit zu bestaunen - im erneut gefallenen Schnee…

Mehr...

Artikel vom 24.01.2010

Basel - Allgemeines

Mit VIELEN Leserbriefen

Islamische Zensur an der Jubiläums-Fasnacht

Der Sender Al Jazeera wird 2010 erstmals über das Basler Grossereignis berichten - nicht aus volkskundlichem Interesse…

Von Jürg-Peter Lienhard



Die Basler Fasnacht im Fokus von Al Jazeera: Folgt auf Fahnenverbrennung in Pakistan Laternenverbrennung am Morgenstreich? Bild aus baz-online


Der Beitrag auf dem Regionaljournal Basel von Radio DRS I am Donnerstag, 21. Januar 2010, blieb wohl ungehört, weil er so harmlos und verständnisvoll formuliert worden war: Das arabische Medienuntenehmen Al Jazeera will dieses Jahr die Basler Fasnacht mit Argusaugen beobachten und nötigenfalls Fotos aufnehmen und in den islamischen Ländern verbreiten. Der Grund seien die vielen Themen mit islamischem Gegenstand, die im vergangenen Jahr in der Schweiz zu Diskussionen Anlass gaben und wohl an der Fasnacht satirisch ihren Niederschlag finden werden, sagte der Schweizer Al-Jazeera-Korrespondent in Bern, Tamer Aboalenin, ins Mikrophon von Gaudenz Wacker vom Basler Regionaljournal.

Mehr...

Artikel vom 21.01.2010

Basel - Allgemeines

Taten für Haiti!

Das Schweizervolk sammelt für die Erdbebenkatastrophe mit reizenden und originellen Aktionen - angefeuert von der Glückskette und den Hilfsorganisationen

Von Redaktion



Wenn sie schon nicht im Erdbebengebiet zupacken können, so wollen sie doch hier in Basel zum Einsatz kommen: Die beiden Schülerinnen Anais und Livia im Unternehmen Mitte. Foto Conncect Café.


Die beiden Basler Schülerinnen Anais Göldi (17)und Livia Massaro (17) sind zwar geschockt von den Meldungen und Bildern aus Haiti. Aber gelähmt sind sie nicht: Innerhalb weniger Tage haben sie Spendenkassen in der Grossbasler Innenstadt deponiert - eines der vielen bewundernswerten Beispiele persönlichen Einsatzes, wie sie jeden Tag zu hören und sehen sind.

Mehr...

Artikel vom 11.01.2010

Basel - Allgemeines

Tausende riefen wegen Verkehrssteuer an

Die Umstellung auf ein neues Computer-System bei der Baselbieter Motorfahrzeugkontrolle macht aus Tausenden von Autofahrern säumige Schuldner

Von Redaktion



Wenig, bis gar keinen kundendienstlichen Informationsgehalt: Gestylte Homepage der MFK Baselland.


«Oje», seufzt der Buchhaltungs-Mitarbeiter der Motofahrzeugkontrolle (MFK) in Füllinsdorf, «tausende Anrufe mussten wir im November und Dezember täglich bewältigen.» Der Grund: Abertausende von Motorfahrzeug-Besitzern haben die Rechnung für die Strassenverkehrssteuer 2010 schon im November erhalten, statt wie seit 40 Jahren, erst Anfang Steuerjahr. Viele rechneten wie bisher mit einer längeren Zahlungsfrist, doch die Rechnung muss gesetzlich bis am 1. Januar bezahlt sein, sonst folgt die Erinnerung schon Mitte Januar, gefolgt von Mahngebühren, und vielleicht darauf Busse und Einzug der Schilder.

Mehr...

Artikel vom 11.01.2010

Basel - Allgemeines

Archiv-Trouvaille

Schugger-Bobby

Schon vor 36 Jahren flüchteten Lodoner Bobbies in den wärmeren Süden nach Basel

Von Redaktion



In den kühleren Siebzigern trugen die Basler Schugger einen Bobby-Helm, dessen Ursprungsform tatsächlich der «Kopfbedeckung» der Londoner Polizei nachempfunden war. Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2010


Der Winter hat Europa fest im Griff, zumal England seit 40 Jahren nicht mehr derart verschneit ist. Müssen darum Basler Schugger erneut damit rechnen, dass sich ihre Londoner Kollegen hier aufwärmen lassen müssen?

Mehr...

Artikel vom 10.01.2010

Basel - Allgemeines

Werbung mit der Fasnacht

Der Gag ist zwar sauglatt, aber ob es nun Sauglattismus ist oder Anbiederung oder ein sympathischer PR-Gag mit Niveau - wir sind etwas unschlüssig

Von Jürg-Peter Lienhard



Vielleicht hält das Ding hier Einzug ins Guiness-Book als Basels grösste Morgenstreich-Laterne. Es dominiert jedenfalls den Aeschenplatz und soll nachts erst noch beleuchtet werden - sofern die Verkehrspolizei ihre Bedenken wegen der Ablenkungs-Wirkung aufgibt… Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2010


Eine Berner Bank mit dem veyeletten Logo sponsert ein Werbedrämmli, das vordergründig Stimmung für ein Fasnachtsmuseum, hintergründig mit diesem aufwendig inszenierten PR-Gag vom Samstag, 9. Januar 2010, aber die neue Filiale ihrer «ausländischen» Sparkasse in Basel sanft auf dem Fasnachtsteppich der einheimischen Kundschaft landen lassen will: Die Basler sollen sich auf ihr «Fasnachts-Gen» testen lassen, wozu ein mit Fasnachtsfiguren bemaltes Drämmli an gewissen Samstagen bis zum dritten Bummelsunndig auf dem BVB-Netz verkehrt und seine Passagiere einsteigen lässt, damit sie sich mithilfe einer «hundertjährigen» Gen-Analysemaschine dem «alles entscheidenden Test» unterziehen.

Mehr...

Artikel vom 23.12.2009

Basel - Allgemeines

• Mit Begründungs-Antwort von Jörg Vitelli

Allschwil muss Bus-Entscheid selbst verantworten

Die Speckgürtel-Gemeinde am westlichen Rand der Stadt spart ständig Steuern, weshalb sie für Zukunftsprojekte kein Geld hat

Von Redaktion



Der Bus 48 im Neuallschwiler Gewerbegebiet Hegenheimermattweg gehörte eigentlich ins Museum: Allschwil brauchte eine zeitgemässere Verkehrspolitik, die eben etwas mehr als 1.50 Steuerfranken kostet…


Von einem «Schildbürgerstreich der Linken und Grünen», von Partnerschaf(f)t - «der Partner schafft» - ist die Rede in den Leserbriefen der Basler Zeitungen, von «Knüppel zwischen die Beine» bei den Bemühungen um die Erschliessung der Agglo mit öffentlichem Verkehr. Doch das kontraproduktiv anmutende «Nein» der Basler Grünen und Linken ist im Gegenteil ein Ja zum öffentlichen Verkehr: Ein Nein gegen kleinmütige Pflästerlipolitik einer reichen Gemeinde anstelle einer zukunftgerichteten Verkehrspolitik mit wesentlichen Investitionen in das Tramnetz.

Mehr...

Artikel vom 22.12.2009

Basel - Allgemeines

Winterkälte im Zolli

Die Eiseskälte der Vorweihnachtstage 2009 hatte überraschend geringen Einfluss auf die Tiere

Von Redaktion



Die Gepardenjungen aus dem letzten Wurf sind inzwischen zu richtigen Halbstarken herangewachsen. Ihnen macht Schnee und Eis in ihrem Gehege nichts aus, denn sie haben «Spikes» an den Pfoten und eine geheizte «Garage». Foto Thomas Jermann, Zoo Basel © 2009


Während der blutte Mensch sich von Kopf bis Fuss dick einhüllen muss, wenn das Thermometer vom Strandbadbereich gegen die Nullgradgrenze und darunter sinkt, ertragen viele Tiere aus dem warmen Afrika tiefe Temperaturen problemlos - oder die Tierpfleger sorgen vor: Vögel hüllen sich in Flauschfederkleider, Säugetiere in Winterfelle. Reptilien und andere wechselwarme Zoo-Bewohner sind auf klimatisierte Räume oder Wärmestrahler angewiesen.

Mehr...

Artikel vom 17.12.2009

Basel - Allgemeines

Auf Spirale folgt Sägezahn

Bau 1, der neue Büroturm von Roche, wird mit 175 Meter der höchste der Schweiz, bietet 1800 Arbeitsplätze und ist architektonisch ein überzeugendes Projekt, wie die Pressekonferenz vom Donnerstag, 17. Dezember 2009, zeigte

Von Jürg-Peter Lienhard



Roche darf mit gutem Grund auf positive Aufnahme des Hochhausprojektes rechnen, und die Mitarbeiter dürfen sich auf die luxuriösesten, einzigartigsten und visionärsten Hochhaus-Arbeitsplätze freuen: Blick von der Dalben-Rheinpromenade Richtung Roche Solitude. Foto Herzog & De Meuron, Basel © 2009


Gleich vorweg: Das geplante neue Hauptgebäude von Roche überzeugt im Konzept und von der Ästhetik. Ein Glück, dass die zuerst evaluierte «Spirale» nicht zur Ausführung kommt: Das definitive Projekt von Herzog & De Meuron, das von weitem einem schneeweissen Sägezahn oder einer Bergsilhouette gleicht, wird für die über 1800 Mitarbeiter höchst angenehme Arbeitsplätze bieten, denn die architektonischen Überlegungen gehen in erster Linie vom Menschen aus, wie es kaum ein derartiges Business-Gebäude auf der Welt tut. Und: Das 550 Millionen Franken teure Projekt ist ein Beweis für die Standorttreue des Basler Konzerns.

Mehr...

Artikel vom 16.12.2009

Basel - Allgemeines

Bibliotheken bieten neu Profi-Recherchenhilfen im Internet

Exklusiv-Zugang zu Datenbanken in fünf AGB-Stadtfilialen auf dem neuen Wissensportal BibNetz

Von Redaktion



Wenn mal wieder in «Das Magazin» ein Klugscheisser-Autor aus mangelnder Phantasie in die medizinische Fachwörterkiste greift (Georg Dietz in Nr. 50: «Dystopie-Bande»), muss der zahlende Leser nicht mehr aussen vor bleiben: Nun hat er in den öffentlichen Bibliotheken gratis Zugriff u.a. in die Datenbank des Pschyremebel, dem Wörterbuch für Medizin.


Viele nützliche Datenbanken – wie das Archiv der grössten Schweizer Medien swissdox, Lexika zu Geschichte und Kultur oder das medizinische Nachschlagewerk Pschyrembel – sind ab sofort in den öffentlichen Bibliotheken der fünf grössten Deutschschweizer Städte auf dem Wissensportal BibNetz gratis zugänglich.

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.