Basel - Allgemeines

Artikel vom 14.11.2005

Basel - Allgemeines

Kinder spenden Spielsachen für Arme

Neue Freude mit altem Spielzeug: Die 8. Geschenk-Tausch-Aktion 2005

Von Redaktion



Spielsachen verlieren naturgemäss ihren Reiz, wie alles, was man einst heiss begehrte, aber nun eben hat. Statt den Wegwerf-Konsum mitzumachen, sollen Kinder eben auch daran denken, dass ihre Spielsachen wiederverwertbar sind, indem man sie anderen oder ärmeren Kinder weiterverschenkt oder gar nur austauscht. Die Tauschbörse ist jedenfalls ein Hit, wie das Bild des Stadtladens Basel zeigt.



BASEL. reg/red.- Die alljährliche Tauschaktion gehört für Kinder und Eltern inzwischen gleichermassen zur Vorweihnachtszeit in Basel wie der Weihnachtsmarkt und die Weihnachtsbeleuchtung. Ab 15. November 2005 ist es wieder so weit. Dann können Kinder zwischen drei und zehn Jahren in der Offenen Kirche Elisabethen oder im Stadtladen zwei gebrauchte Spielzeuge gegen einen Bon abgeben. Dafür dürfen sie sich kurz vor Weihnachten in der Kirche ein anderes Spielzeug aussuchen- und verhelfen gleichzeitig einem weiteren Kind zu einem Geschenk.

Mehr...

Artikel vom 07.11.2005

Basel - Allgemeines

Durchgeknallt in Polizeiposten geknallt

Was ging wohl in diesem Autofahrer vor? Die Basler Polizei meldet Seltsames, Bedenkliches und Erfreuliches

Von Redaktion

Die Diensthabenden der Polizeiwache «Kannenfeld» in Basel wurden am Montagmorgen, 7. November 2005, jählings aus ihrer Arbeit aufgeschreckt: Ein Smart-Automobil krachte mit voller Wucht in das Gebäude. Jeder zehnte Automobilist überschritt bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Riehen die maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit. Und erfreut zeigt sich die Basler Hermandad über die «tolle und mehrheitlich problemlos verlaufene Herbschtmäss». Drei Tagesmeldungen der Polizei.

Mehr...

Artikel vom 04.11.2005

Basel - Allgemeines

Jörg Schild tritt zurück

Nach seiner Wahl zum Präsidenten von Swiss Olympic hat der Basler Vorsteher des Sicherheits-Departementes seinen Rücktritt aus der baselstädtischen Exekutive bekanntgegeben

Von Redaktion



Jörg Schild: «Ich bin ein Verfechter davon, dass man mit den Leuten redet, um zu erfahren, wo ihre Bedürfnisse liegen.»



BASEL. red.- In einer an die Medien gerichteten persönlichen Erklärung teilte Regierungsrat Jörg Schild mit, dass seine Wahl zum Präsidenten von Swiss Olympic auch seinen Rücktritt per 31. März 2006 aus der Exekutive des Kantons Basel-Stadt zur Folge habe. Nach rund 14 Amtsjahren als Regierungsrat und Vorsteher des Sicherheits-Departementes (früher: Polizei- und Militärdepartement) will der ehemalige Handball-Internationale «sich voll den neuen Aufgabe widmen können». Schild gehört der Freisinnig-demokratischen Partei (FDP) von Basel-Stadt an.

Mehr...

Artikel vom 02.11.2005

Basel - Allgemeines

Volkstümliches vom Messeturm

«Rock'n'Roll & Edelweiss» live aus Basel am Freitag, 4. November, 21 bis 22 Uhr auf Radio DRS I - Gratis-Eintritt auf Anmeldung

Von Redaktion



Francine Jordi und Thomas Moeckel



Die volkstümliche Sendung «Rock'n'Roll & Edelweiss» von Schweizer Radio DRS 1 und in Zusammenarbeit mit «Schweiz Tourismus» wird am Freitag, 4. November 2005 live direkt aus Basel ausgestrahlt. Zu den prominenten Gästen der Sendung zählen Francine Jordi und Christian Gross.

Mehr...

Artikel vom 01.09.2005

Basel - Allgemeines

Zolli

Von Rindern und ihren Kindern

Gleich drei Junge und alle wohlauf warten aufs Publikum im Basler Zolli

Von Redaktion



Für die Griechen war das allerschönste Schönheits-Ideal das tiefschwarze Auge einer Kuh. Gucken Sie doch mal in ein Rinder-Auge - sie werden sehen, wie wahr diese Erkenntnis ist! Hier Mutter und Kind Zwergzebu. Fotos: Zoo Basel © 2005



BASEL. zoo.- Mit einem Kuhkalb hat die Bisonkuh «Yaël» am 22. Juli 2005 den «Rindlisegen» im Zolli eröffnet. Am 3. und 17. August 2005 brachten die Zwergzebumamas «Hillu» und «Sosamma» je einStierkalb zur Welt. Die dritte Rinderfamilie im Zolli, die Schottischen Hochlandrinder, haben am 17. August 2005 Zuwachs erhalten.

Mehr...

Artikel vom 16.08.2005

Streitkultur

«Nachbar? - Machbar!»

Konfliktlösungsprofis wollen helfen, wenn’s brennt - eine neue Dienstleistung für die Bevölkerung Basels

Von Redaktion



Streit im Treppenhaus: Gleich klatscht es. Immer mehr Frauen schlagen immer öfters zu. Missverstandene Gleichstellung und fragwürdige «Emanzipation» laden ungehemmt zu Handgreiflichkeiten, statt zu emanzipiertem Handeln…



BASEL. sd.- Alltag Nachbarstreit - blanke Nerven, rote Köpfe und unendliche Streitereien: Was scheinbar harmlos beginnt, endet nicht selten mit kostenintensiven Verfahren vor der Mieterschlichtungsstelle oder vor dem Gericht. Zurück bleiben zeifelhafte Gewinner und enttäuschte Verlierer. Alltag Nachbarstreit muss nicht sein!

Mehr...

Artikel vom 03.08.2005

Zolli

Giraffenbaby im Basler Zolli geboren

Rund 60 Kilo schwer und einen Meter zwanzig hoch, das ist Chakula, das am 20. Juli 2005, im Zoo Basel geborene Giraffenmädchen

Von Redaktion



Die Aufgabe für Kurator Jermann war knifflig: Mutter und Kind trotz langer Hälse und kurzer Distanz von der Stallmauer aufs selbe Bild zu bannen, ohne den einen oder anderen Hals abzuschneiden (bildlich gesprochen). Immerhin gelungen… Foto Th. Jermann, Basel © 2005



BASEL. zoo.- Um Mutter Tamaa und ihrem Nachwuchs Ruhe zu bieten, blieben die zwei, abgeschirmt von jeglicher Störung, vorerst im geschlossenen Antilopenhaus.

Mehr...

Artikel vom 01.08.2005

Verkehr

Strassensperren noch und noch

Im Gundeli mit Thiersteinerallee und Güterstrasse sowie in Basel West die Austrasse für einen Monat Grossbaustelle wegen Belags- und Geleisesanierungen

Von Redaktion



Mit den neusten Maschinen gehen die Geleise-Erneuerungsarbeiten rucki-zucki voran - aber die Strassensperren dauern gleichwohl einen ganzen Monat.



BASEL. pol/red.- Ab Dienstag, 2. August bis 31. August 2005, ist die Austrasse ab Holbeinstrasse in Fahrtrichtung Heuwaage wegen Geleisebau für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung via Kanonengasse, Steinengraben, Steinenschanze zur Austrasse, ist signalisiert.

Mehr...

Artikel vom 31.07.2005

1. August 2005

Mit Detailprogramm zum herunterladen

Was läuft wo an der Bundesfeier?

Die Nationalfeier-Anlässe vom 31. Juli und 1. August am Rhein und auf dem Bruderholz

Von Redaktion



Jedes Jahr mit Spannung und Ungeduld erwartet: Das grosse Feuerwerk auf dem Rhein - traditioneller Höhepunkt und Abschluss des Vorabend-Programms zur 1.-August-Bundesfeier.



BASEL. red.- Traditionsgemäss begehen die Basler die Bundesfeier zum 1. August nach elsässischem Vorbild am Vorabend, also am Sonntag, 31. Juli. Dieses Jahr (2005) wartet wiederum ein attraktives 1.-Augustfeier-Programm auf die Basler und auf die nachbarlichen Freunde aus dem Elsass und dem Badischen. Als eindrucksvoller Höhepunkt ist zuerst das Feuerwerk um zirka 23.15 Uhr auf dem Rhein zu erwähnen. Aber schon am Sonntagnachmittag sind Glanzpunkte auf dem Rhein auszumachen: Eine spektakuläre Entfesselungsshow, zahlreiche Live-Konzerte an den beiden Rheinufern, eine Trampolin- und Sprung-Show sowie ein stimmungsvolles Sternenleuchten über Basel.

Mehr...

Artikel vom 29.07.2005

Basel Allgemeines

Brand im Zolli

Für die Tiere bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr

Von Redaktion



Spektakuläre Bilder - glücklicherweise aber kein Grossbrand mit schmerzlichen Folgen: Feuerwerhleute vor dem brennenden «Määrli-Pavillon». Alle Fotos: Polizei Basel © 2005



BASEL. pol/red.- Der «Määrli-Pavillon» für Kinder im Zoologischen garten Basel wurde am Freitag, 29. Juli 2007, kurz nach 16 Uhr, Opfer eines Vollbrandes. Obwohl die Rauchentwicklung enorm war, bestand gemäss Angaben der Zolli-Verantwortlichen zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Gefahr für die Tiere. Hingegen mussten zwei Tierpfleger mit Verdacht auf Rauchvergiftung in die Notfallstation des Kantonsspital Basel verbracht werden. Auch ein Feuerwehrmann erlitt Brandverletzungen, die jedoch ambulant vor Ort behandelt werden konnten.

Mehr...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16


Anzeige:

Bachletten-Buchhandlung



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.