Artikel vom 07.10.2007

Druckversion

Alliance Française de Bâle

Mit deutschsprachiger Übersetzung

Attention Messieurs!

Quand la cinquantaine approche - Conférence du Dr. Langloh sur les premiers symptômes de l’âge

Von Catherine Dreyfus Soguel



«Les mâles se cachent pour souffrir»: Le livre de succès de Nicolas Langloh.


L’Alliance Française de Bâle, association culturelle sans but lucratif, organise une conférence pour aider les hommes à mieux faire face aux risques de santé de l’âge mûr, qu’ils ont trop souvent tendance à ignorer. Le Dr Nicolas Langloh expliquera pourquoi Les mâles se cachent pour souffrir, le mardi 16 octobre, à 19h au Centre de l’Eglise réformée, Holbeinplatz 7, à Bâle.

Comment réagir face aux premiers symptômes de l’âge ? Si les femmes en parlent, avec pudeur mais sans gêne, les hommes ont peur de s’exprimer, de crainte que cela ne soit pris pour un signe de faiblesse ou de perte de virilité. Or non seulement leur confort de vie, mais souvent leur santé sont en jeu.



Nicolas Langloh

Formé aux Etats-Unis, ancien chef de service en orthopédie à la clinique Rechts der Isar de l’Université Technique de Munich, nommé président de la Société Médicale de Lörrach en Allemagne en 1982, le Dr. Langloh exerce aujourd’hui au Centre d’Expertise Médicale de Bâle. Il a tiré de ses consultations quotidiennes une multitude de conseils et de diagnostics précis. Il vient de les retranscrire dans un livre paru en allemand sous le titre plein d’humour « Ein Indianer kennt keinen Schmerz » (Un Indien ne connait pas de douleurs) et qui vient d’être traduit en français. Il a aussi publié «SOS aus deinem Körper» (Ton corps appelle SOS), paru en 2006 (comment reconnaître les signaux de détresse du corps).

Cette conférence aura lieu le mardi 16 octobre, à 19h au Centre de l’Eglise réformée, Holbeinplatz 7, à Bâle. Le débat sera suivie d’un verre. Une participation aux frais de 10 Fr. est demandée.




• Übersetzung ins Deutsche:

Männer beissen auf die Zähne, wenn sie leiden
(Ein Indianer kennt keinen Schmerz)

Vortrag von Dr. Nicolas Langloh

Wie soll man mit dem Älterwerden umgehen? Frauen können darüber sprechen, wenn auch zurückhaltend. Männer hingegen haben Angst, sich über ihr Befinden zu äussern, weil sie befürchten, sich eine Blösse zu geben und in den Augen der Umwelt an Männlichkeit zu verlieren. Damit gerät nicht nur die Lebensqualität in Mitleidenschaft, sondern eventuell auch die Gesundheit, wenn Warnzeichen unbeachtet bleiben.

Dr. Nicolas Langloh hat seine medizinische Ausbildung in den USA erhalten. Er war leitender Orthopäde an der Klinik Rechts der Isar der TU München und Präsident der Ärztevereinigung von Lörrach. Heute arbeitet er im Zentrum für Medizinische Begutachten in Basel. Aufgrund seiner grossen praktischen Erfahrung hat er eine Reihe von Empfehlungen und Diagnosen herausgearbeitet. Darüber wird er in seinem Vortrag berichten. Zum Thema hat er sodann ein Buch veröffentlicht, das nun auch in einer französischen Übersetzung vorliegt. 2006 hat er ein zweites Buch veröffentlicht: «SOS aus Deinem Körper».

Dienstag, 16. Oktober 2007, 19 Uhr, Centre de l’Église française réformée, Holbeinplatz 7, Basel;

Der Vortrag erfolgt in französischer Sprache. Im Anschluss wird zum Apéro eingeladen.

Unkostenbeitrag 10 Franken, Mitglieder der Alliance Française de Bâle gratis.

Von Catherine Dreyfus Soguel

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Buch. «Ein Indianer kennt keinen Schmerz»

• Le livre: «Les mâles se cachent pour souffrir»


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.