Artikel vom 29.08.2007

Druckversion

Rubrikübergreifendes

KNÜLLER

Migros attackiert TCS

Mit 1000 Pannenhilfe-Fahrzeugen und umfassendem Reiseschutz zu unschlagbaren Preisen, soll dem Club-Moloch die Spitze geknickt werden

Von Redaktion



Keckes «outfit» in den Farben des «orangen Riesen»: So sehen die Migros-Pannenfahrzeuge aus, die ab 10. September auf den Schweizer Strassen zu Hilfe eilen. Foto: mgb, Zürich


Das Angebot der Migros soll bereits ab 10. September 2007 gelten - früh genug, um die TCS-Mitgliedschaft per 31. Dezember zu kündigen. Im «Migros Assistance» geheissenen Touring-Paket der Migros staffeln sich die erstaunlich günstigen Preise für die Gültigkeitsbereiche Schweiz, Europa und Welt. Das Paket Schweiz kostet 55 Franken pro Jahr (TCS 98 Franken inkl. Clubbeitrag), wobei nicht nur Not- und Pannenhilfe inbegriffen ist, sondern schliesst auch sämtliche Fahrzeuglenker im Haushalt ein und ist erst noch nicht auf ein einzelnes Fahrzeug beschränkt.

Für 78 Franken pro Jahr zusätzlich (TCS 93 Franken für ETI Europa), kann die Not- und Pannenhilfe auf ganz Europa ausgeweitet werden, wobei zu diesem Preis nicht nur die Pannenhilfe auf europäischen Strassen, sondern auch der europaweite Reiseschutz inbegriffen ist. Dieser garantiert die Übernahme von Annullationskosten, bietet Unterstützung im Krankheitsfall, deckt Such- und Bergungskosten ab und enthält einen Verkehrs- sowie einen Reiserechtsschutz.

Wer häufig ausserhalb Europas auf Reisen ist, kann die Europadeckung für lediglich 45 Franken zusätzlich auf die ganze Welt ausweiten.

Die Touring-Pakete «Migros Assistance» - unkomplizierter gehts nimmer - können in allen grösseren Migros-Filialen und im Do-it & Garden am Kundendienst gekauft werden.

Aber, und jetzt kommst noch Migros-dicker: Der durch Hilfseinsätze verursachte CO2-Ausstoss wird in Zusammenarbeit mit "myclimate" vollumfänglich kompensiert. So werden mit dem Angebot Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt unterstützt.

Als Betreiber des Touring-Dienstes der Migros ist die Elvia-Versicherung bauftragt. Sie garantiert als Notruf- und Assistance-Organisation rasche und zuverlässige Hilfe im Notfall: Mit einem einzigen Anruf kann auf das weltumspannende Netzwerk zurückgegriffen werden. Allein in der Schweiz sind über 1000 Pannenhilfe-Fahrzeuge im Einsatz, und bei medizinischer Hilfe kann auf die einzigartige weltweite Spitaldatenbank zurückgegriffen werden. Diese garantiert bestmögliche medizinische Versorgung im Notfall.

*****

jpl.- Das ist ein Knalleffekt «à la Dutti» - ganz im Sinne des legendären Migros-Gründers Gottlieb Duttweiler: Ab 10. September 2007 will der «orange Riese» Pannen- und Notfallhilfe für erstaunlich günstige Preise anbieten und will damit «allen, die unterwegs sein wollen» eine attraktive Alternative zum Touring-Club der Schweiz (TCS) bieten.

Der TCS bietet zwar schon lange und erfolgreich viele nützliche Dienste für Automobilisten, doch nur zu oft ist seine Politik und seine Verbandsspitze Gegenstand unrühmlicher Geschichten. In Genf, dem Hauptsitz des Clubs, zekratzte der nationale Club-Präsident gar mal Autos, die ihm den öffentlichen Parkplatz wegschnappten, und in Basel kam der Sektionsvorstand kürzlich in die Kritik, weil er infolge überteuert gebautem Service-Center in Füllinsdorf seine eh schon happigen Mitgliedergebühren erneut erhöhen wollte.

Nun hat die Migros Blut gleckt und am Mittwoch, 29. August 2007, per Medien-Communiqué einen Knaller gezündet, der wohl künftig dem TCS viele Mitglieder wegschnappen dürfte. Denn wer auch immer von der Verbandsspitze und seiner sturen Autofraktion wenig hielt, musste für Pannen- und Nothilfe gewissermassen eine Zwangsmitgliedschaft eingehen, die den meist rechtsbürgerlich beheimateten Strassenlobbyisten komfortable Löhne, Diäten oder Aufträge ermöglichte.

Gut vorstellbar, dass mit dem Eintritt der Migros in diesen «Markt» die Karten neu gemischt werden, vielleicht eine weniger bremsende und sture Verkehrspolitik möglich wird, weil dem Riesenverband TCS die Mittel gekürzt werden dürften. Der Anfang ist mit der «myclimat»-CO2- Kompensation bereits gemacht!

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Mehr auf der Homepage «Migros Assistance»


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.