Artikel vom 17.08.2007

Druckversion

Am Radio/Fernsehen

Aktualisiert mit Hinweis auf Saison-Eröffnungsfest und -Konzert

Theater Basel auf 3sat

«Theaterlandschaften extra»: Sonntag, 19. August 2007, ab 12.30 Uhr

Von Redaktion



Basler Theatergeschichte durch die rosarote Brille Deutscher Filmemacher gesehen - für die Lokalpolitik ist das Theater Basel jedenfalls noch heute rotes Tuch…


Extra-Ausgabe der «Theaterlandschaften» auf dem europäischen Sender «3sat» ab 12.30 Uhr über das Theater Basel: Esther Schweins hat in der vergangenen Saison das grösste Dreispartenhaus der Schweiz besucht und berichtet über die Geschichte und Gegenwart des Theater Basel.

Im Film kommen die Intendanten Michael Schindhelm und Georges Delnon zu Wort, die über die Besonderheiten des Schweizer Theatersystems berichten.

Ende der sechziger Jahre erregte Direktor und Regisseur Werner Düggelin mit seinen Inszenierungen starke Aufmerksamkeit. Matthias Habich, damals im Ensemble des Theater Basel, erzählt von den Provokationen und der Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt.

Auch die «Heimatabende» des Schweizers Christoph Marthalers sorgen für die Bekanntmachung des Theater Basel. Und Ende der neunziger Jahre rückt die Bühne in dem so genannten Poptheater in den Mittelpunkt von Kritik und Publikum. Regisseur Stefan Bachmann erzählt von diesen Zeiten, als das Theater Basel den Ruf eines «Blut- und Unterhosentheaters» besaß.

Theaterlandschaften extra: Theater Basel auf 3sat am Sonntag, 19. August 2007, ab 12.30 Uhr
Film von Niels Negendank, Deutschland, Juni 2007, Redaktion: Bettina Kasten, Länge: 28 min



Aktualisiert mit unserer Meldung vom 16. August 2007 unter «Aktuelles vom»:

Konzert und Büffet zur Eröffnung der Theater-Saison

Endlich ist sie vorbei, die schrecklich öde, theaterlose Zeit. Das muss also gefeiert werden, mit Pauken und Trompeten und Schmaus und Braus: Zur Saison-Eröffnung 2007/2008 wird am Samstag, 25. August 2007, um 19 Uhr, auf der Grossen Bühne im Theater Basel ein gemeinsames Konzert der Allgemeinen Musikgesellschaft Basel, des Sinfonieorchesters Basel und des Theater Basel gegeben.

Im Anschluss an das Konzert wird im Foyer des Theaters gefeiert. Der Eintritt zum Konzert und der anschliessenden Feier ist frei.

Das Konzert bringt bekannte und beliebte Stücke aus dem Opernrepertoire. Unter der musikalischen Leitung von Mario Venzago kommen Auszüge aus Werken von Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Carl Maria von Weber, Jacques Offenbach und Johann Strauss zur Aufführung. Es singt der Chor des Theater Basel in der Einstudierung von Henryk Polus.

Am Fest im Anschluss ans Konzert werden neben kulinarischen auch künstlerische Überraschungen von Ensemble-Mitgliedern des Theater Basel geboten.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Mehr auf der Internet-site von 3sat


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.