Artikel vom 12.01.2007

Druckversion

Rubrikübergreifendes

Avec texte en langue française à décharger

DENNER wird MIGROS!!!

Migros übernimmt 70 Prozent der Denner AG - Vérsion française à décharger en format PDF à la fin de cet article

Von Redaktion



Hopplà: Unterzeichnung der Heirats-Urkunde Migros-Denner - Überraschung perfekt. Bild (von links nach rechts): Bruno Sacher, Finanzchef Denner; Philippe Gaydoul, CIO Denner; Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion MGB und Jörg Zulauf, Leiter Departement Finanzen und Mitglied der Generaldirektion. (Fotos: mgb, Zürich @ 2007)


Diese Meldung ist derart brisant für die gesamte Schweizer Wirtschaft und für deren Detailhandel sowie für die Konsumenten - selbstverständlich auch für die deutsche Billig-Konkurrenz Aldi & Co. - dass webjournal.ch hier das gemeinsame Communiqué von Migros und Denner vom Freitag, 12. Januar 2007, mit Ausnahme redaktioneller Kosmetik, wörtlich widergibt.

Die Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) hat am Freitag, 12. Januar 2007, entschieden, 70 Prozent der Denner AG zu übernehmen. Die restlichen 30 Prozent bleiben im Besitz der Gaydoul Holding.

Die Partnerschaft mit dem führenden Lebensmitteldiscounter passe perfekt in die Strategie der Migros, «mit ergänzenden Sortimenten am wachsenden Discount-Markt zu partizipieren», schreibt der M-Pressdienst. Der Schulterschluss trage auch entscheidend dazu bei, «die Wettbewerbsfähigkeit von Denner langfristig zu sichern und die der Migros-Industrie zu festigen».

Philippe Gaydoul werde für mindestens weitere drei Jahre die operative Führung beibehalten und dafür sorgen, dass «Denner auch in Zukunft Denner bleibt».

«Denner ist für die Migros ein idealer Partner», freut sich Migros-Chef Herbert Bolliger. «Als erfolgreicher Lebensmitteldiscounter und Markenartikelhändler ist er die perfekte Ergänzung zur Migros. Dieser Schulterschluss ist die erfolgversprechende Schweizer Antwort auf die zunehmend stärker werdende ausländische Konkurrenz im Schweizer Lebensmittelhandel», ist er überzeugt.



Strahlemänner Gaydoul und Bolliger: Die Diadochene haben ausgekämpft…


Philippe Gaydoul habe Denner in den letzten Jahren «fit getrimmt und erkannt, dass das Unternehmen im zunehmend kompetitiven Umfeld allein an Grenzen stossen wird».

Denn Denner verfügt als ausschliesslich in der Schweiz tätiger Discounter nicht über genügend grosse Einkaufsvolumen, um die Preise der Konkurrenz aus dem Ausland unterbieten zu können. Der Zusammenschluss mit der Migros ermöglicht Denner, von günstigeren Einkaufskonditionen zu profitieren, diese in Form von noch tieferen Preisen den Konsumenten weiterzugeben und so langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Auch die Migros kann durch die neue Partnerschaft ihre Position im Lebensmittelhandel festigen, indem sie mit den sich stark ergänzenden Sortimenten (Denner: 75 % Markenartikel; Migros 90 % Eigenmarken) am wachsenden Discount-Markt vermehrt partizipieren wird.

Und die Migros-Industrie wird als mögliche Lieferantin von Denner-Eigenmarken den Wirtschaftsstandort Schweiz und somit den einheimischen Arbeitsmarkt nachhaltig stärken.

Positiv für Kunden und Umwelt

Zu den Gewinnern gehörten auch die Kundschaft, denn die Migros garantiere, dass Denner in der bestehenden Form als Lebensmittelhändler mit konsequenter Discountpolitik weitergeführt wird. Dadurch werde der Anspruch auf tiefe Preise und gute Qualität sowie die Nahversorgung in Wohngebieten langfristig gesichert, heisst es im gemeinsamen Communiqué der beiden neu als Partner statt als scharfe Konkurrenten auftretenden Grossverteiler.

Denner wird während mindestens drei Jahren von Philippe Gaydoul als CEO weitergeführt. Für die 3'500 Mitarbeiter habe die Übernahme keine Veränderungen zur Folge.

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Transaktion wird unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Schweizerische Wettbewerbskommission (Weko) sobald als möglich realisiert.

Kennzahlen zu Denner und Migros

Anzahl Verkaufstellen:
585 Migros
470 Denner

Verkaufsfläche (jeweils über 1000 m2):
1212 Migros
127 Denner

Marktanteile (Basis Detailhandels-Umsatz Schweiz = CHF 86,9 Mrd.):
Migros 16,6 %
Denner 2,3 %
(Quelle: «Detailhandel Schweiz», IHA-GfK AG, Hergiswil)

Anzahl Mitarbeiter 2007:
Migros rund 80'000
Denner über 3'000
(aktuelle Zahlen von Migros und Denner liegen noch nicht vor)

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Communiqué commun de Denner et Migros en format PDF


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.