Artikel vom 27.11.2005

Druckversion

Rubrikübergreifendes

Ja zu Gentech-Moratorium

Das Volk stimmte anders als von Parlament und Regierung gewünscht…/Kantonale Vorlagen am Schluss

Von Redaktion



Jubiliert mit einem Strauss - einem Strauss roter, gentechfreier Radiesli: Simonetta Sommaruga, Konsumentenschützerin und Nationalrätin.



Mit der Annahme des Gentech-Moratoriums am Sonntag, 27. November 2005, hat das Schweizer Volk eindeutig gegen das bürgerlich dominierte eidgenössische Parlament entschieden. Dieses hatte die Initiative zu einem fünfjährigen Moratorium für das Einsetzen von gentechnisch veränderten Saatgut abgelehnt.

Die Initiative unterstützt hatten vor allem die SP und die Grünen sowie die Bauern und einige «aus der Furche» laufenden Sektionen der grossen bürgerlichen Parteien. Ebenso zeigte sich, dass gerade konservative Bevölkerungskreise den Parolen der Bürgerlichen nicht folgten. Die Initianten wollen vor allem die Risikoforschung in der «Pause» vorantreiben.

Die Initiative wurde in allen Kantonen angenommen (26:0). Bei einer Stimmbeteiligung von 41,61 Prozent haben sich 1'125'357 (55,66 Prozent) Stimmberechtigte für und 893'372 (44.34 Prozent) gegen die Vorlage ausgesprochen.

Was die Gentech-Initiative bewirkt:

• Die schweizerische Landwirtschaft bleibt mindestens fünf Jahre gentechfrei.

• Es dürfen keine genmanipulierten Pflanzen für die landwirtschaftliche Produktion ausgesät werden.

• Genmanipulation an Nutztieren ist verboten.


Kantonale Abstimmungen

• In Basel-Stadt ist der 3,4-Millionen-Kredit für den Umbau der Elisabethen-Anlage beim Bahnhof SBB mit 53,5 Ja gegen 46,5 Nein bei einer Stimmbeteiligung von 46 Prozent angenommen worden.

• Im Kanton Aargau dürfen weiterhin Treibjagden durchgeführt werden.

• Das Lavaux-Gebiet zwischen Genf und der Waadt bleibt weiterhin geschützt. Das Waadtländer Stimmvolk hiess die Initiative des Umweltschützers Franz Weber mit einem überwätigenden Mehr gut.

Definitive Zahlen und weitere Infos: siehe untenstehender Link auf Radio DRS.

Dieser Beitrag ist im Laufe des Abstimmungs-Sonntags mehrmals aktualisiert und verändert worden.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Zur Seite «Gentechfrei»

• Die offizielle Abstimmungs-Broschüre im PDF-Format

• Die offiziellen Abstimmungs-Zahlen

• Greenpaece Schweiz: Krieg noch nicht gewonnen! (PDF)


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.