Artikel vom 13.09.2005

Druckversion

Rubrikübergreifendes

Coop-Mobile (nicht) billiger als…

Die Nummer Zwei der Schweizer Grossverteiler, Coop, hat auf den Angriff von Migros-Budget-Mobile reagiert - und wie: 46 Rappen pro Minute, aber bei Orange (ab 20. September 2005)

Von Redaktion



Migros hat sich leider bei der berüchtigten Monopolistin Swisscom eingemietet. Coop versucht es vielleicht wirklich etwas anders mit Orange - auf jeden Fall ist die «Schmerzgrenze» noch lange nicht ausgereizt. Zumal auf dem Festnetzt, das Swisscom mit den Geldern seiner Abonnenten geschenkt worden war, weshalb Swisscom immer noch als Marktleader alle Telefonie-Preise selbst bei den Grossverteilern diktieren darf!



BASEL. coop.- Für 46 Rappen können Kunden mit CoopMobile, dem neuen Prepaid-Angebot von Coop und Orange, mobil telefonieren und für 10 Rappen können sie SMS versenden. Die CoopMobile-SIM-Karte kostet CHF 19.00 und enthält ein Gesprächsguthaben von CHF 15.00.

CoopMobile ist eingebunden in die Prix Garantie-Strategie von Coop und bietet den Kunden garantiert günstige Tarife zu bester Qualität. Die sehr günstigen Tarife (46 Rp. pro Minute bzw. 10 Rp. pro SMS bzw. 50 Rp. pro MMS) gelten einheitlich für alle Netze in der Schweiz, und das rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche.

Weitere Plus von CoopMobile sind: Gesprächsminuten können mit Superpunkten bezahlt werden, eine integrierte CoopMobile Box (bei Migros nicht enthalten!) sowie die Möglichkeit, seine bisherige Nummer zu behalten. CoopMobile ist ab 20. September 2005 erhältlich.

Hoppla: 2 Rappen billiger als Migros!

Der Minutentarif für Gespräche in alle Mobilfunknetze oder Festnetze beträgt mit CoopMobile nur 46 Rappen, SMS können für 10 Rappen versandt werden. Ausserdem können MMS für 50 Rappen verschickt werden.

Der standardmässig eingerichtete CoopMobile-Anrufbeantworter «CoopMobile Box» steht den Kunden kostenlos zur Verfügung.

Besonders interessant ist CoopMobile für Supercard-Besitzer. Die beim Einkauf gesammelten Punkte können unbeschränkt für den Erwerb von Gesprächsguthaben eingesetzt werden. Mit 1000 Superpunkten kann beispielsweise ein Guthaben von CHF 10.00 aufgeladen werden.

Ein weiteres Plus von CoopMobile: Den Kunden steht für Fragen und Beratung die Kunden-Hotline unter der Nummer 0800 780 782 vorerst bis Ende Jahr kostenlos zur Verfügung.

Das CoopMobile-Angebot umfasst zum Start drei Mobiltelefone: das besonders bedienungsfreundliche Siemens A70 für CHF 55.00, das elegante Nokia 2600 für CHF 99.00 sowie das vielseitige Philips 568 mit integrierter Digitalkamera für CHF 149.00.

Kunden, die bereits ein Mobiltelefon besitzen, können auch nur die CoopMobile-SIM-Karte für CHF 19.00 kaufen. In allen obigen Angeboten ist jeweils eine CoopMobile-SIM-Karte mit einem Gesprächsguthaben von CHF 15.00 enthalten.

Erhältlich sind CoopMobile-Handy bzw. SIM-Karten in 400 Coop Geschäften; nämlich in allen Coop Lebensmittel-Verkaufsstellen mit Kiosk, in allen Coop City-Warenhäusern am Kundendienst sowie in allen Bau+Hobby-Märkten bei der Information.

Aufladen an 6000 Kassen!

Besondere Displays machen die Kunden im Geschäft auf CoopMobile aufmerksam und präsentieren die Angebote übersichtlich. Speziell geschulte Mitarbeiter stehen den interessierten Kunden für eine Beratung zur Verfügung. Aufladen können die Kunden ihre CoopMobile Gesprächsguthaben an den über 6000 Kassen aller Coop Supermärkte, Coop Bau+Hobby und Coop City Verkaufsstellen in der ganzen Schweiz.

CoopMobile-Kunden können als weitere kundenfreundliche Leistung ihre bisherige Handynummer behalten und «mitnehmen» zu CoopMobile. CoopMobile funktioniert auf dem Netz von Orange, welches über 99% der Schweizer Bevölkerung abdeckt und im Ausland die rund 430 Roaming-Partner von Orange nutzt.

Von Redaktion


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.