Artikel vom 07.12.2003

Druckversion

Nebenbei bemerkt

Blasfuthktion

Die liebe Mühe mit den Gebrauchsanweisungen

Von Reinhardt Stumm

Ein Schlagwort unserer Tage ist Global Village. Weltdorf. Die ganze Welt ein einziges, grosses Dorf. Das erste Dorf der Welt, in dem der Bäcker im Unterdorf nicht lesen kann, was auf dem Mehlsack aus dem Oberdorf steht, ist es auch.

Es ist auch das erste Dorf, in dem der Lehrer seinen Schülern vergeblich beizubringen versucht, wie sie das Wort «Blasfuthktion» lesen müssen, er kann es nämlich selber nicht. Dabei steht es auf Tausenden von riesigen Kartons mit Gartenmaschinen, die - in einer anderen Dorfsprache -«Silppuava Puhallinimuri» heissen oder, in noch einer anderen, «Mulching Blower Vacuum». Das ist alles sehr geheimnisvoll und wäre ein wundervolles Thema für eine Sonntagspredigt in der Weltdorfkirche, nur, der Herr Pfarrer versteht es auch nicht. «Was», sagt der, «Blasfuthktion? Was soll das denn sein?» Jaa, siehst du!

Was uns amüsiert, weil es, unseres Wissens, das erste mal ist, dass der Herr Pfarer was nicht versteht. Beim Auspacken des Geräts sieht dann jeder, was es ist: ein Laubhäckselsauger. Aus Japan, am allerobersten Ende des Dorfes.

Nun ist das ja nicht weiter schlimm, man muss einfach auspacken und anfassen, dann sieht man es ja. Der Betrieb bietet freilich neue Schwierigkeiten, vor denen das Benutzerhandbuch eindringlich warnt. Punkt 4, unter «Vorsichtsmassnahmen vor der Benutzung»: «Vermeiden Sie ein unbeabsichtigtes Instandsetzen des Geräts.» Ja kommt es denn kaputt? Und kann man es rein zufällig, so ganz nebenbei, instandsetzen?

Da wird es nun wirklich vierdimensional. Zum Glück gibt es eine Universität. Zum Glück gibt es dort Philosophen. Und wenn Philosophen überhaupt je für irgendetwas zu brauchen waren, dann zur Erklärung des Unerklärlichen. Auf das nächste Problem können wir uns dann schon freuen: Wer wird die Erklärung verstehen?

Von Reinhardt Stumm


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.