Artikel vom 31.07.2005

Druckversion

1. August 2005

Mit Detailprogramm zum herunterladen

Was läuft wo an der Bundesfeier?

Die Nationalfeier-Anlässe vom 31. Juli und 1. August am Rhein und auf dem Bruderholz

Von Redaktion



Jedes Jahr mit Spannung und Ungeduld erwartet: Das grosse Feuerwerk auf dem Rhein - traditioneller Höhepunkt und Abschluss des Vorabend-Programms zur 1.-August-Bundesfeier.



BASEL. red.- Traditionsgemäss begehen die Basler die Bundesfeier zum 1. August nach elsässischem Vorbild am Vorabend, also am Sonntag, 31. Juli. Dieses Jahr (2005) wartet wiederum ein attraktives 1.-Augustfeier-Programm auf die Basler und auf die nachbarlichen Freunde aus dem Elsass und dem Badischen. Als eindrucksvoller Höhepunkt ist zuerst das Feuerwerk um zirka 23.15 Uhr auf dem Rhein zu erwähnen. Aber schon am Sonntagnachmittag sind Glanzpunkte auf dem Rhein auszumachen: Eine spektakuläre Entfesselungsshow, zahlreiche Live-Konzerte an den beiden Rheinufern, eine Trampolin- und Sprung-Show sowie ein stimmungsvolles Sternenleuchten über Basel.

Die eigentlichen Bundesfeier-Festlichkeiten wickeln sich am Rhein ab. Das Festgelände erstreckt sich am Kleinbasler Rheinufer von der Johanniter- bis zur Wettsteinbrücke sowie im Grossbasel von der Johanniterbrücke bis zur Mittleren Brücke und von der Schifflände bis zum Marktplatz. Die rund 75 Beizen, Bars und Verkaufsstände sowie die zahlreichen Musikbühnen und Darbietungen sorgen an den beiden Rheinufern bis um 1 Uhr für ein grosses Stadtfest.

Achtstündiges Fest- und Showprogramm

Die Festlichkeiten am 31. Juli 2005 beginnen bereits um 17 Uhr mit einem Plausch-Staffellauf auf der Mittleren Brücke und dem anschliessenden Schlauchbootrennen auf dem Rhein. Zahlreiche musikalische Darbietungen stehen im Zentrum der diesjährigen Feier:



Der Rhein, die «grosse Naturbühne» für die spektakulären Show-Einlagen der Festlichkeiten.



In Zusammenarbeit mit dem Rockförderverein wird vor der Cargo-Bar ein zusätzliches Musikfloss am Rheinufer verankert, auf dem die beiden Basler Bands «BassBuddhas» und «Shabani and the burnin birds» auftreten werden. Das Kulturfloss «im Fluss» startet an der Bundesfeier sein diesjähriges Musikfestival mit dem Konzert dem Schweizer Pop-Sternchen Mia Aegerter. Daneben spielen auf den beiden Musikbühnen an der Schifflände und auf dem Marktplatz sowie an zahlreichen Orten auf dem Festgelände elf Musikformationen auf.

Spektakuläre Sprung- und Entfesselungsshows über dem Rhein

Das Organisationskomitee unter der Leitung des Basler Stadtmarketings stellte für die Bundesfeier 2005 ein mit vielen Attraktionen bestücktes Festprogramm zusammen. Für die sportliche Attraktion des Abends konnten das «Freestyle Show Team Fricktal» und eine Trampolin-Truppe für ein eindrückliches Sprungprogramm verpflichtet werden. In zwei längeren Showblöcken zeigen über 30 erfahrene Snowboarder, Trampolin- und Ski-Akrobatikspringer ein gemeinsam konzipiertes Programm mitten im Rhein. Zu diesem Zweck werden auf einem Rheinschiff eine rund 15 Meter hohe Sprungschanze und Trampolins aufgebaut.



Stimmungsbild vom Kleinbasler Fest-Ufer vor der alten Kaserne.



Als Hauptattraktion des Abends zeigt der Basler Sensationsartist Martin Remagen eine spektakuläre Entfesselungsshow über dem Rhein. Dabei wird er sich gefesselt in ein Stahlkäfig einschliessen und an einem brennenden Strick am Fährseil in die Mitte des Rheins rollen lassen. Unter den Augen der Publikums wird er versuchen, sich rechtzeitig zu befreien, bevor der Stahlkäfig in den Rhein fällt. Im Anschluss wird die Leprahilfe Emmaus Schweiz ihre Aktion «Sterne leuchten für eine Welt ohne Lepra» wiederholen. Sterne zu 10 Franken können auf dem Festgelände gekauft werden. Die Sterne werden ab 23.00 Uhr über Basel aufsteigen und den Himmel mit einem stimmungsvollen Sternenleuchten verzaubern.

Imposantes Feuerwerk als eindrucksvoller Höhepunkt

Als eindrucksvoller Höhepunkt steht auch dieses Jahr ein imposantes Feuerwerk über dem Rhein auf dem Programm. Das Feuerwerk beginnt um 23.15 Uhr und wird von einem Schiff aus abgefeuert, das zwischen Klingentalfähre und Mittlerer Brücke vor Anker liegen wird.

Das von webjournal.ch für seine Leser zusammengestellte Detail-Programm, kann auch mit dem Link am Ende dieses Artikels separat im Format PDF zum ausdrucken heruntergeladen werden.

Festprogramm

16.30 - 18.15 Plausch-Staffellauf auf der Mittleren Brücke
18.15 - 20.00 Schlauchbootrennen (Vorläufe)
20.10 - 20.20 Schlauchbootrennen (Final)
20.30 - 20.45 Vorführung Feuerlöschboot
20.55 - 21.20 Sprung- und Trampolinshow auf dem Rhein (1. Teil)
21.30 - 21.45 Vorführung Feuerlöschboot
21.55 - 22.20 Sprung- und Trampolinshow mit Feuerwerk (2. Teil)
22.30 - 23.00 Spektakuläre Entfesselungsshow über dem Rhein
23.15 Grosses Feuerwerk über dem Rhein

Musikprogramm

18.00 - 19.00 Caribbean Sunshine Steelband (Schifflände)
19.00 - 19.25 Echo vom Dielenberg (Schifflände)
19.30 - 01.00 Jazz mit «The Melody Makers» (Marktplatz)
19.30 - 22.30 Feldmusik-Verein Basel (Eisengasse)
19.30 - 19.55 Basler Jodler Club (Schifflände)
20.00 - 21.30 Musikverein Lausen (Mittlere Brücke)
20.00 - 20.25 Echo vom Dielenberg (Schifflände)
20.00 - 20.45 Alphorngruppe Thierstein-Laufental (Café Spitz)
20.15 - 22.45 Caribbean Sunshine Steelband (Eisengasse)
20.15 - 01.00 Street Band Brazz Attack (Festgelände)
20.15 - 01.00 Bayou Street Beat & Brass Band (Festgelände)
20.15 - 01.00 Castle Groove Festival Brass Band (Festgelände)
20.30 - 20.55 Basler Jodler Club (Schifflände)
21.00 - 21.45 Alphorngruppe Thierstein-Laufental (Eisengasse)
21.00 - 01.00 Jazz mit «Steppin Stompers» (Schifflände)

Live-Konzerte auf dem Rhein

19.30 - 20.45 BassBuddhas (Musikfloss bei Cargo-Bar)
21.00 - 22.30 Shabani and the burnin birds (Musikfloss bei Cargo-Bar)
21.30 - 22.30 Mia Aegerter (Kulturfloss am Oberen Rheinweg)

Gastronomie

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt: An beiden Rheinpromenaden von der Johanniter- bis zur Wettsteinbrücke sowie von der Schifflände bis zum Marktplatz befinden sich über 75 Festwirtschaften, Bars und Verkaufsstände.

Bundesfeier mit Mehrwegbechersystem

Nach der letztjährigen erfolgreichen Einführung wird das Mehrwegbechersystem in diesem Jahr auf das ganze Festgelände im Grossbasel ausgedehnt. Die Mehrwegbecher mit einem Depot von zwei Franken können bei allen Ständen im Gross- und Kleinbasel zurückgegeben werden.

Wichtige Verkehrs- und Sicherheitshinweise

Ab 16 Uhr bleibt die Mittlere Brücke für den Verkehr gesperrt, ebenso der Blumenrain, die Spiegelgasse und die Eisengasse sowie auf Kleinbasler Seite die Zufahrt zur Mittleren Brücke ab Klybeckstrasse/Untere Rebgasse. Ab 21 Uhr werden auch Wettstein- und Johanniterbrücke gesperrt. Wer nach 22 Uhr in die Stadt kommt, sollte die Mittlere Brücke umgehen. Auch von anderen Standorten aus wird das Feuerwerk ausgezeichnet zu sehen sein.

Rheinschwimmer müssen ab 17 Uhr den Abschnitt Münsterfähre bis Johanniterbrücke unbedingt meiden. Das Schwimmen in diesem Bereich ist gefährlich, da zu dieser Zeit diverse Wasserprogramme stattfinden. Für Eltern mit Kleinkindern und Kinderwagen empfiehlt es sich, nicht im Gedränge zu stehen. Es wird gebeten, keine Feuerwerkskörper in der Nähe von Personen abzubrennen.

Offizielle Basler Bundesfeier auf dem Bruderholz

Am Montag, 1. August 2005 findet die offizielle Basler Bundesfeier auf dem Bruderholz statt. In der schönen Naturarena zwischen Wasserturm und Batterie stimmt ein folkloristisches und artistisches Programm auf die Rede von Regierungspräsident Ralph Lewin ein. Ab 18 Uhr Festbetrieb, ab 20 Uhr Bühnenprogramm, ab zirka 21 Uhr Höhenfeuer und ab zirka 22.15 Uhr Feuerwerk.

Der Festbetrieb aus der Sicht der Polizei:

• Appell an die Vernunft im Umgang mit Feuerwerkskörpern in der Menschenmenge
• Vollidioten «knallen» mit Schusswaffen
• Warnung vor Taschendieben
• Prekäre Verkehrssituation an der Schifflände


Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt wollen die Bevölkerung zu einem zurückhaltenden Umgang mit Feuerwerk sensibilisieren. Gerade das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in Menschenansammlungen kann sehr gefährlich sein und zu schweren Verletzungen oder massiven Sachbeschädigungen führen. Zudem reagieren ältere Personen, Kleinkinder und Haustiere durchwegs negativ auf die Knallerei, weshalb auch hier um verstärkte Rücksicht gebeten wird.

In den vergangenen Jahren musste auch immer wieder festgestellt werden, dass Festbesucher in der ausgelassenen Stimmung mit Schusswaffen in die Luft geschossen haben. In diesem Zusammenhang ist auf die grosse Gefahr solcher Schiessereien hinzuweisen, können doch durch Abpraller oder durch herunterfallende Projektile Menschen erheblich verletzt werden. Solche «1.-August-Einlagen» sind nicht nur äusserst gefährlich, sondern ziehen auch strafrechtliche Folgen nach sich.

Und schliesslich locken erfahrungsgemäss solche Feierlichkeiten mit unzähligen Personen und grossem Gedränge leider auch Taschendiebe an. Um sich zu schützen, sollten Portemonnaies und Wertgegenstände direkt am Körper getragen werden. Frauen verzichten am besten auf das Mitführen einer Handtasche. Den wertvollen Schmuck lässt man sowieso zu Hause oder im sicheren Banksafe.

Problematisch ist im weiteren die Verkehrs-Situation rund um die Schifflände, dieses Jahr (2005) noch verstärkt durch den Umbau des Hotels «Drei Könige». Am besten kommt man mit dem öffentlichen Verkehr oder dem Velo. Widerrechtlich parkierte Fahrzeug werden unverzüglich abgeschleppt. Die Mittlere Brücke ist während der gesamten Feier für den Verkehr gesperrt, Johanniter- und Wettsteinbrücke je nach Publikumsaufkommen vor und während dem Feuerwerk.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Separatdruck des Festprogramms im PDF-Format zum herunterladen


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.