Artikel vom 30.05.2005

Druckversion

Verbrechen

Messer-Mörder stellte sich

Der Täter im «Grill-Pub-Bar» in Basel stammt aus Bosnien-Herzegowina

Von Redaktion



Der Tatort beim Basler Tellplatz. Das Messer sei «riesengross, wie ein Profi-Küchemesser» gewesen, gaben Zeugen zu Protokoll. Wer immer mit einem Messer rumläuft, will es auch gebrauchen…



BASEl. staba/red.- Der Messerstecher, der am Sonntag, 29. Mai 2005 um zirka 2.40 Uhr im Basler Restaurant «Grill-Pub-Bar» mit einem Messer Amok lief und dabei einen 37-jährigen türkischen Staatsangehörigen tötete und zwei weitere Personen verletzte, hat sich der Staatsanwaltschaft Basel gestellt.

Die beiden anderen Opfer des Messerstechers sind nach Angaben der Polizei zwar in Spitalpflege verbracht worden, darunter der Wirt des Restaurants an der Bruderholzstrasse, haben jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen davongetragen. Der Wirt soll bereits wieder aus dem Spital entlassen worden sein.

Das webjournal.ch hat am Sonntag, 29. Mai 2005, in den aktuellen Meldungen vom gravierenden Vorfall berichtet. Wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilt, musste am Sonntag zunächst die Identität des Getöteten ermittelt werden: Es handelt sich um einen in Basel wohnhaften türkischen Staatsangehörigen im Alter von 37 Jahren.

Am späteren Nachmittag soll sich dann in Begleitung eines Familienangehörigen ein 31 Jahre alter Mann aus Bosnien-Herzegowina bei der Staatsanwaltschaft gestellt und mitgeteilt haben, dass er der gesuchte Täter sei.

Die unverzüglich durch die Sonderkommission des Kriminalkommissariates (Soko) durchgeführten Ermittlungen und Überprüfungen zur Objektivierung dieses Geständnisses haben ergeben, dass der 31-jährige mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Täter dieses Tötungsdeliktes sein dürfte.

Der genaue Sachverhalt ist jedoch nach wie vor nicht restlos geklärt, und über die Gründe, weshalb es zu dieser massiven Auseinandersetzung kam, in dessen Folge ein Mensch getötet und zwei weitere verletzt wurden, herrscht weiterhin Unklarheit.

Von Redaktion


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.