Artikel vom 08.01.2004

Baden-Württemberg - Allgemeines

Europapark fürchtet «Bioscope»-Projekt

Das umstrittene Freizeitprojekt «Bioscope» bei Ungersheim ist als «gemeinnützig» eingestuft worden. Doch der «Euorpapark» bei Rust lässt seine Klage bei der EU-Kommission gegen den ungeliebten Konkurrenten bestehen.

Von Redaktion



COLMAR.- Senator Hubert Haenel vom «Symbio», dem Trägerverein für das geplante «Bioscope» in Ungersheim, jubelte unverfroren: «Das Jahr 2004 wird das Jahr des Bioscope.» Die oberelsässische Präfektur gab nämlich am Dienstag, 6. Januar 2004, bekannt, dass das Freizeitprojekt als «gemeinnützig» eingestuft wurde, dass somit die Betreiberfirma Grévin & Cie. Anspruch auf 35 Millionen Euro an Beihilfen durch die elsässischen Gebietskörperschaften anmelden kann. Das ist immerhin mehr als die Hälfte des auf 60 Millionen Euro veranschlagten Projektes.

Dieser Artikel ist registrierten Nutzern vorbehalten. Um den gesamten Artikel lesen zu können, müssen Sie sich für Abonnement webjournal.ch registrieren oder - falls Sie bereits registriert sind - einloggen.





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.