Artikel vom 29.10.2004

Druckversion

Verkehr

Am Montag Allerheiligen-Stau!

Im Elsass und in Baden-Württemberg ist der 1. November ein Feiertag, der traditionell zu Verkehrsbehinderungen führt

Von Redaktion



Gedenktag für die Toten: Allerheiligen/Toussaint

Alleheiligen oder Toussaint ist in katholischen Gebieten ein hoher Feiertag. Basel ist bekanntlich «umzingelt» von diesen Gebieten: Elsass, Baden-Württemberg, Allschwil, Oberwir usw. Während auch in den traditionell katholischen Umliegergemeinden Basels Allerheiligen kein Feiertag ist, benützen viele Elsässer und Badener den Feiertag in ihrem Gebiet zu einem Konsum- oder Freizeit-Ausflug nach Basel. Die Polizei des Kantons Basel-Stadt hat daher in einem Communiqué die Öffentlichkeit vor den bevorstehenden Staus aufmerksam gemacht:

Lastwagenstau an Allerheiligen

BASEL. pol.- Der 1. November oder Allerheiligen ist in den umliegenden Ländern ein hoher Feiertag, an dem die Arbeit ruht. So wird an der Grenze auch kein Schwerverkehr abgefertigt, weshalb Lastwagenstaus an Allerheiligen eine unschöne Tradition haben.

Auch diesen Montag, 1. November 2004, erwartet die Kantonspolizei Basel-Stadt wiederum einen Andrang vor der Grenze. Chauffeure, die nach Frankreich oder Deutschland fahren, sind dringend gebeten, ihre Fahrzeuge auf den Abstellplätzen im Mittelland zu parkieren und ihre Fahrt Richtung Basel und weiter erst am Dienstag, 2. November 2004, fortzusetzen oder zu beginnen.

Viel Nachbarvolk auch an der Herbstmesse

Traditionellerweise kommt es an Allerheiligen oder La Toussaint auch zu einem Grossandrang von Besuchern aus dem Badischen Raum und dem Elsass zur Herbstmesse.

Ihnen wie auch den Messebesuchern aus der nahen Regio wird dringend empfohlen, mit dem öffentlichen Verkehrsmittel anzureisen oder das Auto an der Peripherie der Stadt abzustellen; die Zahl der Parkplätze ist beschränkt.

Von Redaktion


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.