Artikel vom 23.08.2004

Druckversion

Die webjournal.ch-Saga

Wir publizieren unser Tagebuch

1. Folge

Von Jürg-Peter Lienhard

Unsere Webseite webjournal.ch befindet sich erst in den Startlöchern, obwohl seit unserem Ersterscheinen am 8. Dezember 2003 schon bald mehr als 300 Artikel von verschiedenen Autoren hier erschienen sind (Stand Ende August 2004). Aber auch wir planen einen «Börsengang», von dessen Schritten zur Verwirklichung wir Ihnen hier in lockerer Folge tagebuchartig berichten wollen.

Die Redaktion von webjournal.ch hält es mit Bertolt Brechts Theatertechnik: Nicht die erste Vorstellung, sondern die dritte ist die eigentliche «Premiere».

Bei der ersten Vorstellung geht so manches schief, spielt das Lampenfieber verrückt, und die Länge der Vorstellung wächst über das vorgegebene Limit. Bei der dritten jedoch, hat sich die verheerende Aufregung gelegt, das Team ist eingespielt und das Orchester spielt so, dass es dem Dirigenten den richtigen Takt angeben kann…

Startschulden noch nicht getilgt

Das Team von webjournal.ch hat mit seinem heimlichen Start im Dezember 2003 einen ersten Schuss von der Kanzel gefeuert. Das Echo war damals noch gering, da die Webseite gewissermassen erst einen Geheimtip abgab…

Unsere Startschulden sind noch nicht getilgt. Und unser Ziel einer trinationalen Berichterstattung über die Kultur des Dreiländerecks, Dienstleistungen zur grenzüberschreitenden Begegnung mit dieser Kultur ist noch nicht erreicht. Weil uns die finanziellen Mittel (noch) fehlen.

Offizielle Premiere steht noch bevor

Wir wollen nun unsere Leser dazu einladen, die bevorstehenden Schritte zur Vorbereitung der «echten» Premiere mitzuverfolgen, indem wir Ihnen unsere Situation, unsere Arbeitsweise und unsere Projekte freimütig offenlegen. Unser Tagebuch soll unser «Glasnost» werden!

In lockerer Folge berichten wir daher über uns, über die Ergebnisse unserer Redaktionssitzungen mit unserer Kritik an unseren eigenen Prdoukten und unser Bemühen, das webjournal.ch auch finanziell auf ein fahrbereites Gleis zu stellen.

Ihre Meinung hilft uns!

Dabei hoffen wir, Ihr Vertrauen für unsere Arbeit zu gewinnen, Anregungen von Ihnen zu erhalten und vielleicht den einen oder anderen Tip, wie wir finanzielle Unterstützung von welcher Seite auch immer erhalten können.

An diesem Wochenende (36. Woche 2004) gehts los!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und liebe Grüsse!

PS: «Börsengang» ist natürlich metaphorisch gemeint (also im übertragenen Sinne): Unter der scherzhaften Bezeichnung «Börsengang» meinen wir, die breite Ankündigung in Medien und Internet…

Von Jürg-Peter Lienhard


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.