Artikel vom 26.07.2004

Druckversion

Nebenbei bemerkt

Hurrah - die Post ist Da!

Von Reinhardt Stumm

Der Brief war gerichtet an «Stadttheater Hildesheim etc., D-5121 Hildesheim». Poststempel 4003 Basel, 8. Juni 2004. Der Brief kam an, und wie! Am 13. Juli 2004. Beim Absender.

Mit einem Aufkleber: «Anschrift überprüft durch Deutsche Post/BZ 30. Adresse insuffisant/unzureichend/insufficie nt adress.»

Adresse wird englisch «address» geschrieben und gedruckt, nebenbei bemerkt. Aber darauf kommt es nicht an.

Wer hat geprüft? Die angegebene Postleitzahl gibt es nicht. Der Absender hatte in seiner vollendeten Dämlichkeit aus Versehen die Telefonvorwahl von Hildesheim zur Postleitzahl erhoben.

Hätte der Überprüfer in seiner vollendeten Gründlichkeit beim Überprüfen eine Sekunde nachgedacht, hätte ihm der tausendjährige Hildesheimer Rosenstock hinter dem romanischen Münster einfallen müssen, um den herum diese Stadt mit ihren über 100'000 Einwohnern, mit ihrer Universität, mit ihrem bedeutenden Binnenhafen am Mittellandkanal seit Jahrhunderten steht.

Der Überprüfer ist aber nicht zum Denken angestellt, sondern zum Prüfen. Die Hildesheimer dürfen sich die Haare raufen: Hildesheim? Wo ist das denn schon wieder?

Von Reinhardt Stumm


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.