Artikel vom 07.03.2013

Druckversion

Kino in Kürze

NEUE RUBRIK FÜR FILMLIEBHABER

Kino in Kürze…

…bewertet von unserem Filmjournalisten

Von Ottokar Schnepf

Angels’ Share ****
Hyde Park ***
Im Nebel *****


*****hervorragend
****sehenswert
***annehmbar
**zwiespältig
*schlecht

a


Angel’s Share

Verdonnert zu gemeinnütziger Arbeit lernt der Kleinkriminelle Robbie durch einen Sozialarbeiter die Freuden des Whiskys kennen und entwickelt eine feine Nase nicht nur für das Getränk, sondern auch für einen damit verbundenen grossen Coup. Mit für ihn eher ungewohnt komödiantischen Mitteln erzählt Ken Loach (Looking For Eric) ein Sozialmärchen, das Hoffnung macht. ****




Hyde Park on Hudson

Bill Murray (Borken Folders) zeigt als väterlicher und schlitzohriger US-Präsident Franklin D. Roosevelt wieder einmal die grosse Bandbreite seines Könnens. An einem sonnigen Sommerwochenende im Juni 1939 kreist der Film um Roosevelts Affäre mit seiner entfernten Cousine Daisy (Laura Linney) und um den Besuch des britischen Königspaares, des stotternden George VI. und seiner Gemahlin Elizabeth. Mit gelegentlichen Schlenkern zum Drama inszenierte Roger Mitchell (Notting Hill) eine leichte Komödie über pragmatische Amerikaner und pikierte englischen Royals. ***




In The Fog

1942: Die Westgrenze der UdSSR ist in deutscher Hand, nur ein paar versprengte Partisanen leisten Widerstand, so auch Sushemya. Als er nach einem Sabotageakt gefangen genommen und wieder frei gelassen wird, seine Komplizen jedoch erhängt wurden, ist er für seine Mitkämpfer ein Verräter, der bestraft werden muss. So das Grundmuster des Films von Sergei Loznitsa, der die parabelhafte Dimension der Handlung mit undramatischer Präzision in faszinierenden Bildern und in Rückblenden erzählt. In The Fog erinnert an die Filme von Andrei Tarkovsky (Stalker) und dürfte all jene überzeugen, die genug haben von den Kammerspielen über Krankheit, Behinderung und Tod, die seit geraumer Zeit das Kinoprogramm bestimmen. Loznitsas Film gibt dem Kinofilm zurück, was ihm gebührt: Die Bildsprache. Dem Trigon-Film-Verleih sei Dank.*****

Von Ottokar Schnepf


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.