Artikel vom 14.11.2010

Druckversion

Basel - Wirtschaft

Aktualisierung

BaZ korrigiert und mildert Blocher-Scoop

Schadensbegrenzung auf der BaZ-eigenen Internet-site

Von Redaktion



Ursprünglicher Titel auf der BaZ-Homepage um 9.21 Uhr…


Nach dem Scoop der «NZZ am Sonntag», und nachdem auch die Verlagsverantwortlichen der BaZ aufgewacht waren, haben letztere um 17.21 Uhr auf den online-Artikel der BaZ-Homepage reagiert: Der ursprüngliche Titel von 9.21 Uhr «Blocher übernimmt die Macht bei der Basler Zeitung» wurde um 17.21 Uhr in «Blocher übernimmt Mandat bei der Basler Zeitung» abgeändert und mit einem (anonym gezeichneten) Communiqué ergänzt.

Immerhin wurde der ursprüngliche Lauftext nicht abgeändert, zumal er eigentlich nur den Inhalt des Artikels in der «NZZ am Wochenende» zusammenfasst. Allerdings sind die Fakten an sich schon brisant. Laut «NZZ am Sonntag» heisst es darin:

«Die beiden Besitzer der Basler Zeitung (BaZ), Tito Tettamanti und Martin Wagner, haben sich mit Christoph Blocher und dessen Firma Robinvest auf eine Zusammenarbeit auf Mandatsbasis geeinigt. (…) Verwaltungsratspräsident der Robinvest ist Christoph Blocher. Seine Tochter Rahel Blocher ist das einzige Verwaltungsratsmitglied nebst dem SVP-Chefstrategen. (…)»

Grund für diese Zusammenarbeit sei die Absicht der Besitzer, mit der Mediengruppe der BaZ für das Jahr 2011 einen Gewinn von zehn Prozent anzustreben, wozu Blocher schon bis Ende Jahr eine neue Strategie ausarbeiten will.

Weiter schreibt die «NZZ am Sonntag», dass «die Macht des Verwaltungsratspräsidenten Martin Wagner nach dem Einstieg von Christoph Blocher im Basler Medienkonzern sinken» dürfte. Wagner ist Minderheitsaktionär und der einzige in der Führung des Unternehmens, der noch aus der Region stammt.

Seit letztem August steht der Redaktion mit dem früheren «Weltwoche»-Vize Markus Somm ein neuer Chefredaktor vor, der als enger Freund von Christoph Blocher gilt.

Das um 17.21 Uhr vom Verlag nachgeschobene Communiqué lautet im vollen Wortlaut:

«Dr. Tito Tettamanti und Martin Wagner haben der von Dr. Christoph Blocher beherrschten Firma Robinvest AG vor kurzem ein Beratungsmandat erteilt. Gegenstand der Beratung ist die organisatorische und strategische Ausrichtung des Unternehmens Basler Zeitung Medien (BZM) und dessen Rentabilität, insbesondere betrifft es den Druckbereich, dessen Profitabilität ungenügend ist. Die beiden Hauptaktionäre haben beschlossen, den Rat von Personen mit ausreichender Industrieerfahrung einzuholen. Vor diesem Hintergrund hat Dr. Tito Tettamanti die Robinvest als Beraterin empfohlen.

Dr. Tettamani hat mit Christoph Blocher ausgezeichnete Erfahrungen bei industriellen Investments gemacht. Die beiden Hauptaktionäre legen Wert auf die Feststellung, dass sich die BZM in einer Turnaround-Phase befindet und es völlig üblich ist, dass externe Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der strategischen und operationellen  Führung des Industrieportfolios bezogen werden. Von einer Involvierung von Blocher in die Basler Zeitung kann keine Rede sein


Der letzte Satz im sehr spät aufgeschalteten und nicht gezeichneten Communiqué deutet daraufhin, dass die neuen Besitzer wohl sehr überrascht worden sind von der Heftigkeit der Reaktionen, die sich in sehr vielen negativen Kommentaren der Leser niederschlägt. Allerdings ist der letzte Satz im obgenannten Communiqué kaum zum vollen Wortlaut zu nehmen: Blocher hat nicht nur den Fuss im Türspalt, sondern ist augenscheinlich schon drin in der guten Stube, sprich der BaZ-Redaktionsstube…

Schauen Sie sich die PDFs der aktualisierten sites der Homepage der BaZ an, die Sie hier unten herunterladen können. Wir haben diese als PDF gesichert, weil sie online jederzeit verändert werden können.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Der erste Bericht auf baz-online von 9.21 Uhr

• Geänderter Titel und Verlags-Communiqué von 17.21 Uhr

• NZZ online aktualisiert um 18.47 Uhr

• Scoop-Meldung auf webjournal.ch


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!





Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dnak für Ihr Verständnis.