Anzeige:
KulturSchweigen

Artikel vom 13.05.2004

Druckversion

Neues Stadt-Casino Basel

Drei Projektvarianten ausgewählt

Zehn städtebauliche Konzepte geprüft

Von Redaktion



Seit Jahrzehnten schweben die blutten Engel von Heinrich Pellegrini über dem auch «Seibi» genannten Barfüsserplatz. Für wie lange noch ist aufgrund des Neubauprojetes absehbar. Foto: Casino-Gesellschaft Basel z.V.g.

BASEL.- Ein internationationales Beurteilungungsgremium hat die drei Architekturbüros Zaha Hadid, Herzog & De Meuron, Morger & Degelo für die abschliessende Phase des Studienauftrages «Neues Stadt-Casino Basel» ausgewählt.

Im Dezember 2004 wird das Beurteilungsgremium aus den weiterbearbeiteten Projekten das zur Realisierung vorgesehene Projekt für das neue Stadt-Casino Basel bestimmen, wie die Casinogesellschaft am Donnerstagabend, 13. Mai 2004, in einem Pressecommuniqué mitteilte.

Die Projektplanung für den Neu- und Umbau des Stadt-Casinos gehe in allen Bereichen plangemäss voran. Auch die parallel laufende Planung für die Tramsanierung sei in der Verwaltung in vollem Gange, schreibt die Casinogesellschaft weiter. Das ganze Communiqué können Sie per untenstehendem Link via Internet abrufen.



Das Modell des bestehenden Stadt-Casino-Baus, so wie er von Westen her gesehen wird. Foto Casino-Gesllschaft Basel

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

Lesen Sie das ganze Communiqué im PDF-Format


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.